Navigation und Service

13.03.2012

Öffentliche Finanzen

Bun­des­haus­halt 2012 und Fi­nanz­plan bis 2015

AktuellesBild

Finanzplan des Bundes bis 2015 (I)

Die Infografik illustriert den haushaltspolitischen Konsolidierungskurs der Bundesregierung bis 2015 anhand des Finanzplans des Bundes für diesen Zeitraum. Die Nettokreditaufnahme wird dabei von 48,4 Milliarden Euro im Jahr 2011 auf 14,7 Milliarden Euro im Jahr 2015 reduziert.

Dies wird möglich, da die Ausgaben in diesem Zeitraum stabil bleiben und sich in einem Bereich von 305,8 Milliarden in 2011 bis 315 Milliarden Euro in 2015 bewegen. Gleichzeitig werden die Steuereinnahmen von 229,2 Milliarden Euro in 2011 auf 275,7 Milliarden in 2015 gesteigert und auch die sonstigen Einnahmen bleiben stabil und betragen 28,2 Milliarden Euro in 2011 und 24,6 Milliarden Euro in 2015.

Die Werte des Finanzplans bis 2015 können der nachfolgenden Tabelle entnommen werden. Die Werte der Jahre 2011 und 2012 entsprechen Soll-Angaben. Die Werte im Zeitraum 2013 bis 2015 richten sich nach dem Finanzplan aus dem Sommer 2012.

Jahr

Ausgaben

Steuereinnahmen

Sonstige Einnahmen

Nettokreditausnahme

2011

305,8 Milliarden Euro229,2 Milliarden Euro28,2 Milliarden Euro48,4 Milliarden Euro

2012

306,0 Milliarden Euro247,4 Milliarden Euro31,5 Milliarden Euro27,2 Milliarden Euro

2013

311,5 Milliarden Euro256,4 Milliarden Euro30,2 Milliarden Euro24,9 Milliarden Euro

2014

309,9 Milliarden Euro265,8 Milliarden Euro25,4 Milliarden Euro18,7 Milliarden Euro

2015

315,0 Milliarden Euro275,7 Milliarden Euro24,6 Milliarden Euro14,7 Milliarden Euro

Stand: Finanzplan Sommer 2012

Quelle: Bundesministerium der Finanzen

Die Infografik illustriert den haushaltspolitischen Konsolidierungskurs der Bundesregierung bis 2015 anhand des Finanzplans des Bundes für diesen Zeitraum.
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

BildergalerieUebersicht

Seite teilen und Drucken