Navigation und Service

12.03.2014

Öffentliche Finanzen

Bun­des­haus­halt 2014 und Fi­nanz­plan bis 2017

AktuellesBild

Wesentliche Kennziffern

Die Infografik illustriert wesentliche Kennziffern des Bundeshaushalts 2014, des Regierungsentwurfs für den Bundeshaushalt 2015 sowie des Finanzplans bis 2018.

Von 2014 bis 2018 wird damit gerechnet, dass die Ausgaben von 296,5 Milliarden Euro auf 329,3 Milliarden Euro steigen. Für den gleichen Zeitraum wird mit steigenden Einnahmen gerechnet (auch 296,5 Milliarden Euro im Jahr 2014 gegenüber 329,3 Milliarden Euro im Jahr 2018). Die Nettokreditaufnahme soll sich von 6,5 Milliarden Euro im Jahr 2014 auf 0 in den Jahren 2015 bis 2018 reduzieren. Ab 2015 müssen also keine Schulden mehr aufgenommen werden.

Die nachfolgende Tabelle enthält die Kennziffern im Detail, wobei Differenzen durch Rundungen möglich sind.

 

Soll 2014 in Milliarden Euro

Regierungsentwurf 2015 in Milliarden Euro

Finanzplan 2016 in Milliarden Euro

Finanzplan 2017 in Milliarden Euro

Finanzplan 2018 in Milliarden Euro

I. Ausgaben

296,5299,5310,6319,9329,3

Veränderung gegenüber Vorjahr in Prozent

-3,7%+1,0%+3,7%+3,0%+2,9%

II. Einnahmen

296,5299,5310,6319,9329,3

Steuereinnahmen

268,2278,5292,9300,7311,8

Nettokreditaufnahme

6,5----
nachrichtlich: Ausgaben für Investitionen29,9
(einschließlich zahlung in Höhe von 4,3 Milliarden Euro an den ESM)
26,127,227,927,2

Stand: 12. März 2014

Quelle: Bundesministerium der Finanzen

Die Infografik illustriert wesentliche Kennziffern des Bundeshaushalts 2014, des Regierungsentwurfs für den Bundeshaushalt 2015 sowie des Finanzplans bis 2018. Ab 2015 müssen keine Schulden mehr aufgenommen werden.
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

BildergalerieUebersicht

Seite teilen und Drucken