Navigation und Service

25.02.2015

Europa

La­ge des Eu­roraums: Län­der­ana­ly­sen

Konsequente Strukturreformen sind der richtige Weg zur nachhaltigen Stärkung des Wirtschaftswachstums. Die Länder der Eurozone haben diese angepackt.

AktuellesBild

Reales BIP-Wachstum Portugals

Das Verlaufsdiagramm zeigt die Entwicklung des realen Bruttoinlandsprodukts in Portugal und vergleicht diese mit Irland und Spanien. Betrachtet werden jeweils die Jahre 2001 bis 2013.

In allen drei Ländern war das Bruttoinlandsprodukt im Jahr 2009 am niedrigsten (Portugal: -2,9 Prozent; Spanien: -3,8 Prozent; Irland: -6,4 Prozent), um danach wieder anzusteigen. Die aktuellsten Werten von 2013 lauten: Portugal: -1,4 Prozent; Spanien: -1,2 Prozent; Irland: 0,2 Prozent.

Details können der folgenden Tabelle entnommen werden.

Jahr

Portugal

Spanien

Irland

2001

2 Prozent3,7 Prozent5 Prozent

2002

0,8 Prozent2,7 Prozent5,4 Prozent

2003

-0,9 Prozent3,1 Prozent3,7 Prozent

2004

1,6 Prozent3,3 Prozent4,2 Prozent

2005

0,8 Prozent3,6 Prozent6,1 Prozent

2006

1,4 Prozent4,1 Prozent5,5 Prozent

2007

2,4 Prozent3,5 Prozent5 Prozent

2008

0 Prozent0,9 Prozent-2,2 Prozent

2009

-2,9 Prozent-3,8 Prozent-6,4 Prozent

2010

1,9 Prozent0 Prozent-0,3 Prozent

2011

-1,8 Prozent-0,6 Prozent2,8 Prozent

2012

-3,3 Prozent-2,1 Prozent-0,3 Prozent

2013

-1,4 Prozent-1,2 Prozent0,2 Prozent

Quelle: Eurostat; Ameco-Datenbank
Copyright: Bundesministerium der Finanzen

Die Infografik zeigt die Entwicklung des realen Bruttoinlandsprodukts in Portugal und vergleicht diese mit Irland und Spanien.
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Bildergalerie Übersicht

Seite teilen und drucken