Navigation und Service

03.03.2016

Europa

Sta­bi­li­sie­rung des Eu­roraums

AktuellesBild

Zuständigkeiten im Einheitlichen Abwicklungsmechanismus

Die Infografik illustriert die Zuständigkeiten im Einheitlichen Abwicklungsmechanismus. Vom Ausschuss für die einheitliche Abwicklung, dem Single Resolution Board, werden Abwicklungsentscheidungen für sogenannte signifikante oder für grenzüberschreitend tätige Banken getroffen. Wenn die folgenden drei Kriterien erfüllt sind, spricht man von "signifikanten Banken":

  • mindestens 30 Milliarden Euro Bilanzsumme
  • mindestens 20 Prozent des Bruttoinlandsprodukts des EU-Mitgliedsstaates
  • mindestens drittgrößte Bank des EU-Mitgliedsstaates

In den übrigen Fällen, also bei nicht-signifikanten und nicht grenzüberschreitend tätigen Banken, bleibt die nationale Abwicklungsbehörde zuständig.

Das Single Resolution Board erteilt den nationalen Abwicklungsbehörden allerdings allgemeine Anweisungen.

Stand: September 2014

Copyright: Bundesministerium der Finanzen

Die Infografik illustriert die Zuständigkeiten im Einheitlichen Abwicklungsmechanismus

Weitere Informationen zum Thema finden Sie in der Rubrik Bankenabwicklung.

BildergalerieUebersicht

Seite teilen und Drucken