Navigation und Service

03.03.2016

Europa

Sta­bi­li­sie­rung des Eu­roraums

AktuellesBild

Haushaltsdefizite im Euroraum 2014

Die Infografik zeigt die Haushaltsdefizite in den Ländern der Europäischen Union im Jahr 2013. Sechs EU-Mitgliedstaaten wurden am 20.6.2014 vom ECOFIN aus den Defizitverfahren entlassen, und zwar: Dänemark, Österreich, Tschechien, Niederlande, Belgien und Slowakei. Das heißt, dass im Jahr 2013 17 EU-Mitgliedstaaten keine übermäßigen Defizite aufweisen und die 3-%-Defizitgrenze unterschreiten. Diese Länder werden im sogenannten präventiven Arm des Stabilitäts- und Wachstumspakts überwacht.

Aufstellung der EU-Mitgliedstaaten im präventiven Arm

LandHaushaltsdefizite 2013
(in Prozent des BIP)

Luxemburg

0,1

Deutschland

0,0

Estland

-0,2

Dänemark 

-0,8

Lettland

-1,0

Schweden 

-1,1

Österreich

-1,5

Bulgarien

-1,5

Tschechien 

-1,5

Finnland 

-2,1

Litauen

-2,2

Ungarn

-2,2

Rumänien

-2,3

Niederlande

-2,5

Belgien

-2,6

Slowakei

-2,8

Italien

-3,0

Elf EU-Mitgliedstaaten befinden sich dagegen derzeit im Defizitverfahren.

Aufstellung der EU-Mitgliedstaaten im Defizitverfahren

LandHaushaltsdefizite 2013
(in Prozent des BIP)

Malta 

-2,8

Frankreich

-4,3

Polen

-4,3

Portugal 

-4,9

Kroatien

-4,9

Zypern

-5,4

Vereinigtes Königreich 

-5,8

Spanien 

-7,1

Irland

-7,2

Griechenland

-12,7

Slowenien

-14,7

Quelle: Frühjahrsprognose der Europäischen Kommission, Mai 2014; Ameco-Datenbank

Stand: September 2014

Die Infografik zeigt die Haushaltsdefizite 2014 im Euroraum
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

BildergalerieUebersicht

Seite teilen und Drucken