Navigation und Service

Au­to­ma­ti­scher In­for­ma­ti­ons­aus­tausch mit den Ver­ei­nig­ten Staa­ten von Ame­ri­ka nach dem FAT­CA-Ab­kom­men vom 31. Mai 2013; Ver­öf­fent­li­chung des amt­lich vor­ge­schrie­be­nen Da­ten­sat­zes und Nicht­be­an­stan­dungs­re­ge­lung bei Mel­dun­gen der Fi­nan­z­in­sti­tu­te für das Ka­len­der­jahr 2016

  • Stand 02.06.2017
  • Typ Typ_BMFSchreiben

Die Bundesrepublik Deutschland und die USA haben sich darauf verständigt, durch gegenseitigen Informationsaustausch über Finanzkonten eine effektive Besteuerung sicherzustellen (FATCA-Abkommen). Die Übermittlung der auszutauschenden Daten an das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) erfolgt nach amtlich vorgeschriebenem Datensatz im Wege der Datenfernübertragung.

Seite teilen und Drucken