Navigation und Service

04.03.2011

„BMF im Dia­log“ mit Prof. Ken­neth Rogoff: Les­sons for Eu­ro­pe from the His­to­ry of So­ver­eign Debt Cri­sis

Das Bundesfinanzministerium intensiviert den Dialog mit der Wissenschaft

Redner bei einer Veranstaltung der Reihe „BMF im Dialog“: Doktor Markus Kerber, Abteilungsleiter für Grundsatzfragen im Bundesfinanzministerium (BMF), Professor Kenneth Rogoff und Steffen Kampeter, Parlamentarischer Staatssekretär im BMF
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Gleich zu Beginn der Reihe "BMF im Dialog" ist es gelungen, mit dem Harvard-Professor Kenneth Rogoff einen der international bekanntesten Ökonomen für den Vortrag „Lessons for Europe from the History of Sovereign Debt Crisis“ zu gewinnen. Der Parlamentarische Staatssekretär im BMF, Steffen Kampeter, stellte die neue Veranstaltungsreihe vor und führte in die Veranstaltung ein.

Die an den Vortrag von Prof. Rogoff anschließende lebhafte und kritische Publikumsdiskussion unterstrich das Interesse des fachkundigen Publikums an den aktuellen Fragen der Tragfähigkeit von Staatsverschuldung und Staatsbankrott. Dr. Kerber, Abteilungsleiter Grundsatzfragen des BMF, moderierte die Diskussion.

Die neue Reihe "BMF im Dialog" wird den Austausch des Ministeriums mit der Wissenschaft zu finanzpolitischen Fragen verstärken und einen kritischen Dialog zwischen international herausragenden Wirtschaftswissenschaftlern und den Spitzen des Bundesministeriums der Finanzen fördern.

„Das Ziel des Ministeriums, einen Austausch zwischen den finanzpolitischen Entscheidern und der Wissenschaft zu schaffen, ist zumindest am ersten Abend gelungen. Professoren plauderten im Anschluss mit Mitarbeitern des Ministeriums bei Snacks und Getränken, die „im Rahmen des Haushalts“ waren…“ Tagesspiegel vom 3. März 2011.

Die nächste Veranstaltung wird am 30. März 2011 stattfinden: Prof. Christian Leuz, Booth School of Management, Chicago, wird einen Vortrag zu den Herausforderungen internationaler Konvergenz in der Finanzmarktregulierung halten.

Seite teilen und Drucken