Navigation und Service

29.08.2017

Tag der of­fe­nen Tür 2017

Unter dem Motto „Kopf und Zahl: Zwei Seiten, ein Erfolg“ zeigte sich das Bundesfinanzministerium bei seinem Tag der offenen Tür 2017 in seinen unterschiedlichen Facetten. Auf der einen Seite präsentierte sich das BMF mit geballten Zahlen: Bundeshaushalt, Steuereinnahmen, Finanzmarktstabilisierung usw. Auf der anderen Seite gab es die dazugehörigen Köpfe, die diese Zahlen bewegen: die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ministeriums. Bei unserem diesjährigen Bürgerfest in der Berliner Wilhelmstraße stellten wir beide Seiten der Medaille vor.

Tag der offenen Tür 2017
Quelle:  Marco Urban

Getreu dem Motto präsentierten sich die Beschäftigten der neun Abteilungen des Bundesministeriums der Finanzen an Themenstelen, die mit überdimensional großen Euro-Münzen versehen waren. Auf den drehbaren Münzen waren je­weils ein Kopf und eine Zahl aus der jeweiligen Abteilung abgebildet. Beispielsweise zeigte eine Euro-Münze die Zahl 4, das Symbol für vier ausgeglichene Bundeshaushalte ohne neue Schulden, und das Bild eines zuständigen Vertreters der Abteilung Bundeshaushalt. Auf diese Weise angeregt, konnten interessierte Bürgerinnen und Bürger mit den Beschäftigten der Abteilungen des Ministeriums in den Dialog treten und einen Einblick in deren Arbeit erhalten.

[Videoplayer]

Das an den Themenstelen neu gewonnene Wissen konnte interaktiv bei den BMF-Quizrunden über die Themen Bundeshaushalt, Bundesvermögen, Europa, G20, Finanzmarkt und Steuern angewandt werden. Es genügte, eine von sechs Fragen in einer Quizrunde schneller als die anderen Kandidaten richtig zu beantworten und schon war man glücklicher Gewinner einer beliebten BMF-Tasse, eines BMF-Kugelschreibers oder anderer toller Preise.

Der Höhepunkt des Tags der offenen Tür war das große Sommerinterview mit Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble am Sonntag. Im Anschluss daran hatten die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, dem Bundesfinanzminister persönliche Fragen zu stellen und Autogrammkarten zu erhalten.

Im Übrigen boten zahlreiche Gebäudeführungen die Gelegenheit, den Dienstsitz des Bundesfinanzministeriums inklusive des Büros von Minister Dr. Schäuble zu erkunden und dabei die wechselvolle Geschichte des Detlev-Rohwedder-Hauses kennenzulernen.

Eine weitere Attraktion war die Vorführung der Zoll-Hundestaffel. Den Besucherinnen und Besuchern wurde auf der Bühne gezeigt, wie unsere vierpfotigen Spürnasen speziell zur Identifizierung von Drogen trainiert werden, um den Zoll im Kampf gegen Rauschgiftkriminalität bestmöglich zu unterstützen.

Im Kinderbereich konnten sich die Kleinen beim Malen und Basteln kreativ austoben.

An beiden Veranstaltungstagen zusammen kamen mehr als 8000 Besucherinnen und Besucher ins Bundesfinanzministerium. Wir würden uns sehr freuen, sie auch nächstes Jahr wieder im BMF am Tag der offenen Tür begrüßen zu dürfen.

Seite teilen und Drucken