Navigation und Service

17.08.2011

Schnäpp­chen­jagd bei der Zoll-Auk­ti­on

Zoll versteigert Pfandsachen am Tag der offenen Tür im Bundesfinanzministerium in Berlin

Auch am Tag der offenen Tür, wenn das Bundesministerium der Finanzen in Berlin seine Pforten öffnet und den Bürgerinnen und Bürgern mit einem abwechslungsreichen Programm einen Blick hinter die Kulissen ermöglicht, versteigert das Hauptzollamt Gießen gemeinsam mit dem Hauptzollamt Berlin wieder gepfändete und beschlagnahmte Sachen.

Am Sonntag, dem 21. August 2011, können die Bürgerinnen und Bürger auf der Bühne im Garten des Ministeriums ab 14:00 Uhr bei der öffentlichen Versteigerung mitbieten oder auch nur bei der spannenden Auktion zuschauen und mitfiebern.

54 Auktionsartikel kommen unter den Hammer des Zollauktionators. Darunter wertvoller Schmuck, Modeaccessoires sowie Teppiche und erlesene Spirituosen.

Auch das Ministerium hat einige Stücke beigesteuert, die bei der Versteigerung zu haben sind. So sind beispielsweise ein russisches Teeservice aus Bernstein, eine Sondermedaille zum Treffen der G7-Finanzminister und ausländische Sonderbriefmarken im Auktionskatalog enthalten.

Mit der Aktion wollen die Zöllner Werbung machen für die Zoll-Auktion im Internet, die zur Bundesfinanzverwaltung gehört und vom Hauptzollamt Gießen von Bad Hersfeld aus betrieben wird. Heutzutage ist das Internet der bessere Weg ein Schnäppchen zu machen, wenn der Zoll Sachen versteigert, denn öffentliche Versteigerungen wie am Tag der offenen Tür im Bundesfinanzministerium gibt es eigentlich nicht mehr beim Zoll.

Dafür können im virtuellen Auktionshaus des Zolls im Internet unter www.zoll-auktion.de nicht nur gepfändete oder ausgesonderte Sachen vom Zoll, sondern von über 2.000 anderen öffentlichen Anbietern, wie Bundesbehörden, Gemeinden oder der Polizei, von jedermann rund um die Uhr ersteigert werden.

Besonders groß ist das Angebot an ausgesonderten Fahrzeugen.

Hinweis:
Die Versteigerungssachen können bereits nach Öffnung der Ministeriumstüren am Samstag ab 10:00 Uhr und am Sonntag bis zur Versteigerung im Zoll-Pavillon im Garten des Ministeriums besichtigt werden.

Seite teilen und Drucken