Navigation und Service

09.09.2015

G20 An­ka­ra: Tref­fen der Fi­nanz­mi­nis­ter- und No­ten­bank­gou­ver­neu­re

Am 4./5. September trafen sich in Ankara auf Einladung der türkischen G20-Präsidentschaft die G20-Finanzminister- und Notenbankgouverneure. Im Vorfeld fand ein Treffen der Finanzminister mit den G20-Arbeitsministern statt, in dem sie sich über Möglichkeiten der Arbeitsmarkt- und Finanzpolitik zur Steigerung des Wirtschaftswachstums und für mehr Beschäftigung austauschten.

Die Finanzminister und Notenbankgouverneure diskutierten intensiv die aktuellen weltwirtschaftlichen Entwicklungen und Wachstumsperspektiven der G20-Staaten. Dabei spielten die jüngsten Finanzmarktentwicklungen eine wichtige Rolle. Die G20 drückten ihre Zuversicht aus, dass die betroffenen Volkswirtschaften ausreichend widerstandsfähig sind, um die aktuellen Turbulenzen gut zu überstehen. Die G20 vereinbarten, ihre Politikmaßnahmen künftig transparenter zu machen und noch besser zu kommunizieren.

Weitere wichtige Themen des Treffens war die Umsetzung der im November 2014 in Brisbane vereinbarten nationalen Wachstumsstrategien, die Steigerung von öffentlichen und privaten Investitionen – insbesondere in Infrastruktur – sowie die Weiterführung der Arbeiten im Bereich der Finanzmarktregulierung und der internationalen Steuerpolitik.

Am 13./14. November findet in Antalya der Gipfel der G20-Staats- und -Regierungschefs statt; bis dahin sollen die Arbeiten im Finanzbereich für das laufende Jahr abgeschlossen sein.

Seite teilen und Drucken