Navigation und Service

22.04.2013

Er­geb­nis­se der Früh­jahrs­ta­gung des In­ter­na­tio­na­len Wäh­rungs­fonds

Teilnehmer des Treffens der G20 Finanzminister und Notenbankgouverneure Foto: G20.org

Teilnehmer des Treffens der G20 Finanzminister und Notenbankgouverneure Foto: G20.org
Quelle:  www.g20.org

Vom 18. bis 20. April 2013 trafen sich anlässlich der Frühjahrstagung des Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Weltbank in Washington D.C. die Finanzminister und Zentralbankgouverneure der G-20, die G8-Deauville Partnerschaft sowie der Lenkungsausschuss des IWF (IMFC).

Schwerpunkte der Diskussionen waren der Austausch über die Lage der Weltwirtschaft, inklusive der Lage in den wichtigen Regionen der Welt: in den USA, in China, in Japan, in Europa (inklusive der Lage in Deutschland) und in den Schwellen- und Entwicklungsländern. Im Rahmen der G20 wurde ebenfalls über die weiteren Arbeiten zur Finanzmarktregulierung sowie über das Thema Investitionsfinanzierung diskutiert.

Wichtiges Thema im IWF-Lenkungsausschuss war der Zeitplan für die Reform des IWF, die den Währungsfonds an geänderte weltwirtschaftliche Gewichte anpassen soll, um seine Effektivität und Glaubwürdigkeit zu verbessern. Zudem wurde die weitere Ausrichtung der IWF-Überwachungspolitik („Surveillance“) auch unter Berücksichtigung der Entwicklung der globalen Liquidität diskutiert. Die wesentlichen Ergebnisse der Beratungen finden sich in den hier abrufbaren Abschlussdokumenten.

Seite teilen und Drucken