Navigation und Service

05.10.2014

Grund­la­gen

Organisation

Die deutsche Zollverwaltung ist dreistufig organisiert. Oberste Bundesbehörde ist das Bundesministerium der Finanzen. Mittelbehörden sind die Bundesfinanzdirektionen und das Zollkriminalamt. Diese nehmen eine Brückenfunktion zwischen dem Bundesfinanzministerium und den nachgeordneten örtlichen Dienststellen wahr (Hauptzollämter, Zollämter und Zollfahndungsämter) und unterstützen die Ortsbehörden. Näheres zur Verwaltungsstruktur des Zolls finden Sie hier.

Mehr zur Organisation

Aufgaben

Der Aufgaben- und Tätigkeitsbereich des Zolls hat sich im Verlauf der letzten Jahrzehnte entscheidend verändert. Aus einer Verwaltung, deren Aufgabe hauptsächlich in der Grenzabfertigung bestand, ist eine moderne Wirtschaftsverwaltung des Bundes geworden, deren Tätigkeitsspektrum sich von der reinen Dienstleistung bis zum präventiven hoheitlichen Handeln erstreckt.

Mehr zu den Aufgaben des Zolls


Ausbildung beim Zoll

Die Zollverwaltung bildet aus. Jährlich zum 1. August stellt die Zollverwaltung Beamtenanwärter für die Laufbahn des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes und die Laufbahn des mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienstes ein.

Mehr zum Thema Ausbildung beim Zoll

Zoll Ski Team

Die Zollverwaltung fördert Skisport bereits seit 1952. Diese Sportförderung war anfänglich ausgerichtet auf eine erfolgreiche Teilnahme von Zollbeamten an den Internationalen Zollskiwettkämpfen der sechs Alpennationen, entwickelte sich aber im Laufe der Jahre zu einer allgemeinen Leistungssportförderung. 1998 wurde die Zollverwaltung deshalb als Sportförderbehörde in den Sportförderbericht der Bundesregierung aufgenommen.

Medaillenplätze und vordere Platzierungen bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften, im Welt- und Europacup, bei FIS-Rennen und nicht zuletzt bei Deutschen Meisterschaften sind das Ergebnis dieser intensiven Sportförderung.

Mehr zum Zoll Ski Team

Deutsches Zollmuseum

Über eine Million Besucher haben seit der Eröffnung des Museums im Jahr 1992 am Rande der Hamburger Speicherstadt die lebendige Geschichte und Gegenwart des Zolls erlebt. 2.000 Ausstellungsstücke - vom Schmuggelversteck in einem Surfbrett bis hin zum echten Zollkreuzer - verschaffen einen Überblick über die Arbeit des Zolls.

Mehr zum Zollmuseum

Seite teilen und Drucken