Inhalt

Aktuelles

  • Eu­ro­grup­pe und ECO­FIN im No­vem­ber 2017

    Bei den Sitzungen der Eurogruppe und des ECOFIN in Brüssel am 6. und 7. November 2017 nahm Peter Altmaier als geschäftsführender Bundesfinanzminister teil. Auf der Tagesordnung standen unter anderem Fragen zur Bankenunion, die europäischen Fiskalregeln, das Thema Fiskalkapazität, Vorschläge zur Umgestaltung der Mehrwertsteuerregeln und die geplante „Schwarze Liste" nicht kooperativer Staaten in Steuersachen, die im Zusammenhang mit den jüngst veröffentlichten „Paradise Papers“ diskutiert wurde.

  • Am An­fang war das Wort

    500 Jahre Reformation – dieses überaus bedeutsame kirchliche und kulturgeschichtliche Ereignis wurde durch das Bundesfinanzministerium mit der Herausgabe mehrerer Sonderpostwertzeichen und Gedenkmünzen gewürdigt, darunter das Sonderpostwertzeichen „500 Jahre Reformation“ sowie die gleichnamige 20-Euro-Gedenkmünze. Darüber hinaus wurde anlässlich des Reformationsjubiläums erstmalig in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland eine 50-Euro-Goldmünze herausgegeben, die den Namen „Lutherrose“ trägt.

  • Pe­ter Alt­mai­er lei­tet vor­über­ge­hend das BMF

    Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel hat den Bundesminister für besondere Aufgaben und Chef des Bundeskanzleramtes, Peter Altmaier, bis zur Ernennung eines Nachfolgers bzw. einer Nachfolgerin mit der vorübergehenden Leitung des Bundesministeriums der Finanzen beauftragt. Minister Altmaier übernimmt diese Aufgabe zum 24. Oktober 2017. Bereits am Tag zuvor hatte sich Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble von den BMF-Beschäftigten verabschiedet.

  • Monatsbericht Oktober 2017

    In der Oktober-Ausgabe des BMF-Monatsberichts erhalten Sie unter anderem Informationen über die wirtschaftliche Produktivität in Deutschland. Vorgestellt werden Ergebnisse eines Forschungsgutachtens des IfW im Auftrag des BMWi und des BMF, welches das Produktivitätswachstum in Deutschland untersucht. Weitere Themen: Die Novelle des Zahlungsdiensteaufsichtsgesetzes, Auswirkungen der Rettungsprogramme auf die Wettbewerbsfähigkeit in Portugal und Irland sowie die Abschaffung des deutschen Branntweinmonopols.

  • Frie­den und Ge­rech­tig­keit

    Am 19. Oktober 2017 präsentierte Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble in Berlin das Sonderpostwertzeichen „Justitia et Pax“, mit dem die Arbeit der Deutschen Kommission Justitia et Pax gewürdigt wird. Die Kommission wird von der Deutschen Bischofskonferenz und dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken getragen und setzt sich seit 50 Jahren für Frieden, Entwicklung und Menschenrechte ein. In seiner Rede betonte der Bundesfinanzminister die grundsätzliche Bedeutung von Briefmarken, die viel über unser Land, unsere Gesellschaft und unsere gesellschaftlichen Werte aussagen.

Themenbezogene Inhalte

  • g20

    23.11.2017

    Deutsche G20-Präsidentschaft

    Deutschland hat am 1. Dezember 2016 für ein Jahr den Vorsitz der G20 übernommen. In unserem Schlaglicht finden Sie Informationen zum Aufbau und zur Arbeitsweise der G20. Wir erläutern die finanzpolitische Agenda der G20 und geben einen Überblick über den Ablauf des deutschen Präsidentschaftsjahrs und die wichtigsten Treffen im Finanzbereich. Außerdem finden Sie alle offiziellen G20-Dokumente.

  • Ministerium

    17.11.2017

    Wis­sen­schaft­li­cher Bei­rat

    Am 16. und 17. November 2017 tagte der Wissenschaftliche Beirat beim Bundesministerium der Finanzen in Berlin. Während der Tagung übergab der Beiratsvorsitzende Prof. Dr. Thiess Büttner Herrn Staatssekretär Johannes Geismann die aktuelle Stellungnahme „Finanzierungsneutrale Unternehmensbesteuerung“ sowie das Gutachten „Steuervergünstigungen und EU-Beihilfenaufsicht“.

  • Ministerium

    16.11.2017

    His­to­ri­ker­kom­mis­si­on beim BMF

    Am 16. November 2017 begrüßte Staatssekretär Werner Gatzer die Unabhängige Historikerkommission im Bundesministerium der Finanzen. Die Kommission ist mit der Erforschung der Geschichte des Reichsfinanzministeriums in der Zeit des Nationalsozialismus betraut und kam anlässlich der Vorstellung des Buches „Krieg auf Kosten anderer – Das Reichsministerium der Finanzen und die wirtschaftliche Mobilisierung Europas für Hitlers Krieg“ von Dr. Jürgen Kilian in Berlin zusammen.

  • Steuern

    09.11.2017

    Er­geb­nis­se der ak­tu­el­len Steu­er­schät­zung

    Bund, Länder und Gemeinden können auch in den nächsten Jahren mit höheren Steuereinnahmen rechnen. Nach der Prognose des Arbeitskreises „Steuerschätzungen“ werden die gesamtstaatlichen Steuereinnahmen von 734,5 Mrd. Euro im Jahr 2017 auf 889,6 Mrd. Euro im Jahr 2022 steigen. Der Arbeitskreis „Steuerschätzungen“ hat somit seine letzte Prognose vom Mai 2017 insgesamt nach oben korrigiert.

  • Zoll

    17.10.2017

    ASEM-Tref­fen der Ge­ne­ral­zoll­di­rek­to­ren in Ber­lin

    Vom 16. bis 17. Oktober 2017 trafen sich in Berlin die Generalzolldirektoren der europäischen und asiatischen ASEM-Mitgliedstaaten gemeinsam mit Vertretern der Europäischen Kommission zum 12. ASEM-Treffen. Zusammen haben die Delegationen die sogenannte „Berliner Erklärung“ mit den künftigen Zielen und Aktionen der ASEM-Zusammenarbeit im Bereich des Zolls verabschiedet.

  • Europa

    16.10.2017

    Das BMF beim Fes­ti­val of Lights 2017

    Das Bundesministerium der Finanzen nahm am diesjährigen Festival of Lights teil, das vom 6. bis zum 15. Oktober 2017 stattfand. Jeden Tag von 19-24 Uhr wurde in diesem Zeitraum die Fassade des Detlev-Rohwedder-Hauses am Platz des Volksaufstandes von 1953 mit drei unterschiedlichen Europa-Motiven illuminiert, um die drei wichtigen europäischen Jubiläen in diesem Jahr zu würdigen: 60 Jahre Römische Verträge, 25 Jahre Vertrag von Maastricht und 15 Jahre Euro-Bargeld. 

  • Steuern

    29.09.2017

    Au­to­ma­ti­scher In­for­ma­ti­ons­aus­tausch über Fi­nanz­kon­ten be­ginnt

    Am 30. September beginnt der erste automatische Informationsaustausch über Finanzkonten zwischen Deutschland und 49 Staaten und Gebieten nach dem gemeinsamen Meldestandard der OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung). Weltweit bestehen zwischen allen an diesem Informationsaustausch teilnehmenden Staaten und Gebieten schon über 2000 bilaterale Austauschbeziehungen.

  • Europa

    26.09.2017

    Pu­blic Fi­nance Dia­logue

    Am 26. September 2017 kamen im Bundesministerium der Finanzen internationale Experten zum Public Finance Dialogue zusammen, um über die Herausforderungen für die europäische Integration zu sprechen und dabei zu erörtern, wie eine stabile und wirtschaftlich starke Europäische Gemeinschaft gefördert werden kann.

  • Europa

    21.09.2017

    Das Eu­ro­päi­sche Se­mes­ter 2017

    Das Europäische Semester führt die wirtschafts-, finanz- und beschäftigungspolitische Koordinierung in der EU zusammen. Der Beschluss der länderspezifischen Empfehlungen 2017, die die Mitgliedstaaten in ihre nationale Reformagenda aufnehmen sollen, bildet das Ende des diesjährigen Semesters.

  • Öffentliche Finanzen

    05.09.2017

    „Un­ser Land ist in ei­ner gu­ten La­ge“

    In der letzten Bundestagsdebatte der zu Ende gehenden 18. Legislaturperiode schilderte Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble am 5. September 2017 seine Sicht der Situation in Deutschland. Dabei verwies der Minister auf die gute wirtschaftliche Lage in der Bundesrepublik und unterstrich die haushalts- und finanzpolitischen Errungenschaften der Bundesregierung.

  • Zoll

    02.09.2017

    Ganz nah dran - Tag des Zolls

    Facettenreich, spannend und engagiert für Bürgerinnen und Bürger und den Wirtschaftsstandort Deutschland - das ist der Zoll. Beim Tag des Zolls am 2. September 2017 präsentierte sich die Zollverwaltung am Cruise Terminal in der Hamburger HafenCity. Mit zahlreichen Vorführungen, Präsentationen und Ständen informierten Zöllnerinnen und Zöllner an diesem Tag über ihre Arbeit. In der passenden Umgebung des Hamburger Hafens stellte der Zoll natürlich auch seine maritimen Einsatzkräfte vor.

  • Ministerium

    Tag der of­fe­nen Tür 2017

    Unter dem Motto „Kopf und Zahl: Zwei Seiten, ein Erfolg.“ zeigte sich das Bundesfinanzministerium bei seinem Tag der offenen Tür 2017 in seinen unterschiedlichen Facetten. Auf der einen Seite präsentierte sich das BMF mit geballten Zahlen: Bundeshaushalt, Steuereinnahmen, Finanzmarktstabilisierung usw. Auf der anderen Seite gab es die dazugehörigen Köpfe, die diese Zahlen bewegen: die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ministeriums. Bei unserem diesjährigen Bürgerfest in der Berliner Wilhelmstraße stellten wir beide Seiten der Medaille vor.

  • Öffentliche Finanzen

    23.08.2017

    Ka­bi­nett be­schließt 26. Sub­ven­ti­ons­be­richt

    Das BMF hat am 23. August 2017 dem Kabinett den 
    26. Subventionsbericht der Bundesregierung vorgelegt. Der Bericht stellt die Entwicklung der Finanzhilfen des Bundes und der Steuervergünstigungen im Zeitraum 2015 bis 2018 dar. Er wird alle zwei Jahre entsprechend den gesetzlichen Vorgaben dem Bundestag und dem Bundesrat vorgelegt.

  • Öffentliche Finanzen

    21.08.2017

    Die Neu­ord­nung der Bund-Län­der-Fi­nanz­be­zie­hun­gen

    Die Finanzbeziehungen zwischen Bund und Ländern wurden Anfang Juni 2017 umfassend neu geregelt. In der August-Ausgabe des BMF-Monatsberichts werden die wesentlichen Elemente und finanziellen Konsequenzen der Neuregelungen beschrieben.

  • Europa

    25.07.2017

    Dr. Wolf­gang Merz neu­er Vor­sit­zen­der des Wirt­schafts­po­li­ti­schen Aus­schus­ses (WPA)

    Im Juni 2017 hat Dr. Wolfgang Merz, Referatsleiter in der Europaabteilung im Bundesministerium der Finanzen, den Vorsitz des Wirtschaftspolitischen Ausschusses (WPA) der EU übernommen, der den ECOFIN-Rat vorbereitet und Beiträge für die Europäische Kommission und den Europäischen Rat bereitstellt.

  • Steuern

    07.07.2017

    Das Amt­li­che Ein­kom­men­steu­er-Hand­buch 2016 in di­gi­ta­ler Form

    Das BMF präsentiert ab sofort die digitale Version des aktuellen Einkommensteuer-Handbuchs mit vielen neuen Funktionen und Extras: Gesetze, Richtlinien und Hinweise sind nun übersichtlich und in neuer mobiler Ansicht sowohl über PC als auch unterwegs über das Tablet und Smartphone praktisch abrufbar. Eine einfache Menüführung sorgt für eine schnelle Übersicht und einfache Navigation.

  • Ministerium

    04.07.2017

    Eu­ro­päi­sches For­schungs­netz­werk „Econ­Pol Eu­ro­pe“ ge­grün­det

    Auf Initiative des BMF hin wurde das europäische Forschungsnetzwerk „EconPol Europe” gegründet. In diesem Forschungsverbund haben sich unter der Leitung des ifo Instituts München renommierte europäische Forschungsinstitute zusammengeschlossen, um die zukünftige Ausgestaltung der Wirtschafts- und Finanzpolitik in Europa wissenschaftlich zu begleiten.

Mediathek und Twitter

Twitter

Partnerseiten des BMF