Navigation und Service

Re­fe­ren­da­ri­at im Bun­des­mi­nis­te­ri­um der Fi­nan­zen

Das Bundesministerium der Finanzen bietet in begrenztem Umfang besonders qualifizierten Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendaren die Möglichkeit an, die Verwaltungs- oder Wahlstation am Dienstsitz Berlin abzuleisten.

Zwei Kollegen (eine junge Frau und ein junger Mann in Geschäftskleidung) im Gespräch
Quelle:  contrastwerkstatt - fotolia.de

Für die Vergabe einer Referendariatsstation gelten folgende Grundsätze

Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare sollten

  • das erste juristische Staatsexamen mit der Note befriedigend oder besser absolviert haben,
  • Vorkenntnisse in den Rechtsgebieten des gewünschten Einsatzbereiches besitzen und
  • Interesse an einer aktiven Mitarbeit in den Fachabteilungen des Bundesministeriums der Finanzen mitbringen.

Bitte teilen Sie mit, in welcher Abteilung (ggf. in welchem Referat – siehe Or­ga­ni­sa­ti­ons­plan [PDF, 256KB] ) Sie gerne eingesetzt werden möchten. Bei Ihrer Auswahl berücksichtigen Sie bitte den Dienstort des jeweils gewünschten Referates.

Bewerbungsunterlagen

Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrer Bewerbung einen Vorlauf von mindestens fünf Monaten und fügen folgende Bewerbungsunterlagen in Kopie bei:

Tabellarischer Lebenslauf, Abiturzeugnis, Examenszeugnis, Kopie der Ernennung zur Rechtsreferendarin/zum Rechtsreferendar oder verbindliche Zusage für die Einstellung in den Vorbereitungsdienst sowie Zeugnisse der bisher abgeleisteten Stationen

Kontakt

Die Bewerbungen richten Sie bitte an:

Bundesministerium der Finanzen
- Referat Z A 2 -
11016 Berlin
E-Mail: ZA2@bmf.bund.de
Tel.: 030 - 2242 - 35 49

Seite teilen und Drucken