Pressemitteilungen

Alle Pressemitteilungen des Bundesministeriums der Finanzen auf einen Blick.

Suchbegriff eingeben

Suchergebnisse

BlaetternNavigation

  1. 07.08.2017

    Vorstellung der Sonderbriefmarken-Serie „Für die Jugend“ Motive der Augsburger Puppenkiste

    Das Bundesministerium der Finanzen gibt am 10. August 2017 die Sonderpostwertzeichen-Serie „Für die Jugend“ mit den Motiven der Augsburger Puppenkiste Urmel aus dem Eis, Kleiner König Kalle Wirsch und Kater Mikesch heraus. Werner Gatzer, Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen, stellt die Briefmarke am 10. August 2017 vor. Die Präsentation findet um 11.00 Uhr im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Berlin statt.

  2. 31.07.2017

    Vorstellung der Sonderbriefmarke „400 Jahre Fruchtbringende Gesellschaft“

    Das Bundesministerium der Finanzen gibt am 10. August 2017 ein Sonderpostwertzeichen „400 Jahre Fruchtbringende Gesellschaft“ heraus. Dr. Michael Meister, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen, stellt die Briefmarke am Donnerstag, den 3. August 2017 der Öffentlichkeit vor.

  3. 17.07.2017

    Vorstellung der Sonderbriefmarke und der 20-Euro-Gedenkmünze „200 Jahre Fahrrad - Karl Drais 1817“

    Das Bundesministerium der Finanzen gibt im Juli 2017 ein Sonderpostwertzeichen und eine 20-Euro-Gedenkmünze „200 Jahre Fahrrad - Karl Drais 1817“ heraus.

  4. 28.06.2017

    Bundeshaushalt 2018

    Das Bundeskabinett hat heute den Regierungsentwurf für den Bundeshaushalt 2018 und den Finanzplan bis 2021 beschlossen. In jedem Jahr des Finanzplans kann auf die Aufnahme neuer Schulden verzichtet werden. Die Ausgaben im Bundeshaushalt steigen bis 2021 moderat an: von 329,1 Mrd. Euro im Jahr 2017 auf voraussichtlich 356,8 Mrd. Euro im Jahr 2021. Insbesondere die zukunfts- und wachstumsorientierten Ausgaben im Bundeshaushalt werden weiter erhöht.

  5. 27.06.2017

    Gut durch den Zoll: App „Zoll und Reise“ mit erweiterten Funktionen und wichtigen Infos rund ums Reisen

    Pünktlich zu Beginn der Hauptreisezeit veröffentlicht das Bundesfinanzministerium seine rundum überarbeitete Smartphone-App „Zoll und Reise“ mit vielen neuen Funktionen und einem frischen Design. Sie steht ab sofort im Play Store (Android) und App Store (iOS) kostenlos zum Download bereit. 

  6. 12.06.2017

    Partnerschaft mit Afrika: Startschuss für G20 Afrika-Konferenz in Berlin

    Am 12. Juni 2017 beginnt in Berlin die erste große G20 Afrika-Konferenz. Die zweitägige Konferenz ist zentraler Baustein der „G20 Compact with Africa-Initiative“ der deutschen G20 Präsidentschaft.

  7. 07.06.2017

    Deutschland unterzeichnet Mehrseitiges Übereinkommen gegen aggressive Steuergestaltungen

    Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble unterzeichnete am 7. Juni 2017 in Paris gemeinsam mit Vertretern von über 60 Staaten einen völkerrechtlichen Vertrag, mit dem zentrale Empfehlungen des G20/OECD-Projekts gegen „Base Erosion and Profit Shifting (BEPS-Projekt)“ in bestehenden Doppelbesteuerungsabkommen umgesetzt werden. Das Übereinkommen erfasst nach seiner Erstunterzeichnung etwa 1.100 Abkommen, durch weitere Unterzeichner kann die Zahl auf über 2.000 ansteigen. So können zeitraubende bilaterale Revisionsverhandlungen von Doppelbesteuerungsabkommen durch einen einzigen völkerrechtlichen Akt ersetzt werden. Dies verkürzt den Prozess zur Änderung der Doppelbesteuerungsabkommen deutlich und sorgt für eine flächendeckende Implementierung der BEPS-Empfehlungen.

  8. 07.06.2017

    Vorstellung der Sonderbriefmarken „Kiel-Holtenau“ und „Bremerhaven Unterfeuer“ in der Serie „Leuchttürme“

    Das Bundesministerium der Finanzen bringt im Sommer zwei neue Motive in der Sonderpostwertzeichen-Serie „Leuchttürme“ heraus: „Leuchtturm Kiel-Holtenau“ und „Bremerhaven Unterfeuer“.

  9. 07.06.2017

    Bundeskabinett beschließt Dreizehnten Bericht über die Auswirkungen des Gesetzes zur Bekämpfung der illegalen Beschäftigung

    Das Bundeskabinett hat am 7. Juni 2017 den Dreizehnten Bericht über die Auswirkungen des Gesetzes zur Bekämpfung der illegalen Beschäftigung beschlossen.

  10. 02.06.2017

    Braunkohlesanierung in Ostdeutschland wird fortgeführt

    Die Finanzierung der Braunkohlesanierung in Ostdeutschland ist für die kommenden fünf Jahre gesichert. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, Bundesumweltministerin Barbara Hendricks und die Ministerpräsidenten der Länder Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen unterzeichneten am 2. Juni 2017 in Berlin ein entsprechendes Verwaltungsabkommen.

BlaetternNavigation