Navigation und Service

20.04.2015

Brief­mar­ken ge­stal­ten

Gestaltung von Briefmarken

Das Bundesministerium der Finanzen greift für die Ausschreibungen der Wettbewerbe zur Gestaltung von Sonderpostwertzeichen auf einen Stamm von Grafikern und Grafikerinnen zurück.

Bewerbung

Wenn Sie an der Gestaltung deutscher Sondermarken interessiert sind, senden Sie bitte eine formlose Bewerbung an folgende Anschrift:

Bundesministerium der Finanzen
Referat V B 6 Postwertzeichen
Wilhelmstraße 97
10117 Berlin

Erforderliche Unterlagen

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung einen kurzen Lebenslauf und eine Auswahl Ihrer Arbeiten bei, die das Format DIN A3 möglichst nicht überschreiten. Bloße Hinweise auf Veröffentlichungen im Internet reichen nicht aus.

Verfahren

Die Bewerbungen werden von einem Expertengremium, dem Kunstbeirat begutachtet, der auch eine Auswahlempfehlung gibt. Durch das kleine Format werden besondere Ansprüche an die Künstlerinnen und Künstler gestellt. In aller Regel werden die Briefmarken daher von ausgebildeten Grafikern aus dem Bereich Grafik- und Kommunikationsdesign entworfen.

Dauer

Die Begutachtung der Bewerbungen erfolgt im Rahmen einer Sitzung des Kunstbeirates. In aller Regel finden jährlich drei Sitzungen statt, so dass eine zeitnahe Befassung mit den Bewerbungen gegeben ist.

Ergebnis

Alle Bewerberinnen und Bewerber werden über die Empfehlung des Kunstbeirates schriftlich informiert. Die Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens zurückgesandt.

Seite teilen und Drucken