Navigation und Service

Har­mo­ni­sier­te Ein­la­gen­si­che­rung

Abgerundet wird die Bankenunion durch harmonisierte Reglungen der Einlagensicherung.

Die Anforderungen an nationale Einlagensicherungssysteme werden mit der überarbeiteten Einlagensicherungsrichtlinie (Deposit Guarantee Schemes Directive) weiter angepasst. Alle EU-Länder sind nun verpflichtet, bankenfinanzierte Einlagensicherungsfonds aufzubauen, damit im Entschädigungsfall Bankeneinlagen bis zu 100.000  garantiert sind.

Zudem wird die Auszahlungsfrist schrittweise von 20 auf sieben Arbeitstage verkürzt. Damit sollen das Vertrauen und der Schutz der Bankkunden weiter gestärkt werden.

Die Infografik illustriert das Schutzniveau der europäisch harmonisierten Einlagensicherung. Durch die Einlagensicherung werden 100.000 Euro pro Kunde und pro Bank gesichert. Dieser Schutz wird über vorzuhaltende Finanzmittel der nationalen Einlagensicherungssysteme gewährleistet.

Stand: September 2014

Copyright: Bundesministerium der Finanzen

100.000 Euro werden pro Kunde und Bank durch die Einlagensicherung gesichert.
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Seite teilen und Drucken