Navigation und Service

Wirtschaftspolitische Steuerung der EU

Schriftzug "Stabile Wirtschaft" vor orangem Hintergrund

Schriftzug "Stabile Wirtschaft" vor orangem Hintergrund
Um die Wettbewerbsfähigkeit einiger Mitgliedstaaten der EU und der Gemeinschaft insgesamt zu erhöhen und wirtschaftspolitische Fehlentwicklungen künftig zu verhindern, war es erforderlich, neue wirtschaftspolitische Steuerungsmechanismen zu etablieren.

Mit der Wachstumsstrategie Europa 2020 werden Ziele zur Förderung von Wachstum und Beschäftigung formuliert, mit dem Euro-Plus-Pakt werden Maßnahmen ergriffen, um diese Ziele zu erreichen und mit einem neuen Überwachungsverfahren werden Fehlentwicklungen kontrolliert und gegebenenfalls korrigiert.

Das Ganze findet statt in einem einheitlichen Planungs- und Berichtszyklus – dem Europäischen Semester. Der Euro wird so nachhaltig stabilisiert.

Erklärfilme zur europäischen Wirtschaft

Themenbezogene Inhalte

  1. The­men­heft: „Neue wirt­schafts­po­li­ti­sche Steue­rung“

    Knapp, klar und kurz gefasst – eben „Auf den Punkt“ – mit diesem Format erklärt das Bundesministerium der Finanzen komplexe Themenfelder. In der vierteiligen Reihe „Auf dem Weg zur Stabilitätsunion“ werden die Maßnahmen zur Stabilisierung der europäischen Wirtschafts- und Währungsunion vorgestellt – Teil 2 zur neuen wirtschaftspolitischen Steuerung der EU finden Sie hier.

  2. Fra­gen und Ant­wor­ten zur neu­en wirt­schafts­po­li­ti­schen Steue­rung der EU

    In diesem FAQ beantworten wir Ihnen Fragen zum Europäischen Semester, dem Euro Plus Pakt und zur "Strategie Europa 2020".

  3. Ar­beits­blatt für die Schu­le: „Neue wirt­schafts­po­li­ti­sche Steue­rung der EU“

    Das neue Arbeitsblatt im Medienpaket „Finanzen und Steuern“ erklärt Schülerinnen und Schülern die Grundlagen der neuen wirtschaftspolitischen Steuerung der EU. Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit der Wachstumsstrategie Europa 2020 auseinander und den Instrumenten, um die darin vereinbarten Ziele für Wachstum und Beschäftigung zu erreichen.

  4. Pod­cast „Schäu­b­le zur Sa­che": Nach­hal­ti­ges Wachs­tum nur mit so­li­den Staats­fi­nan­zen

    Die neue Folge der Podcast-Reihe „Schäuble zur Sache“ widmet sich der europäischen Wachstumsdebatte. Latenten Zweifeln von Bürgerinnen und Bürgern an der wirtschaftlichen Nachhaltigkeit und politischen Opportunität des europäischen Einheitsprojekts begegnet Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble mit einem Bekenntnis zur weiteren Integration.

  5. 02.08.2011

    Der Euro-Plus-Pakt – ein Instrument zur Förderung der Wettbewerbsfähigkeit in der Europäischen Union und zur Stärkung der Wirtschafts- und Währungsunion

    Der Euro-Plus-Pakt – ein Instrument zur Förderung der Wettbewerbsfähigkeit in der Europäischen Union und zur Stärkung der Wirtschafts- und Währungsunion

Seite teilen und Drucken