Alle Meldungen zum Thema Europa

Suchergebnisse

BlaetternNavigation

  1. 22.02.2012

    Zweites Hilfsprogramm für Griechenland nimmt erste Hürde

    Einigung in der Eurogruppe: Wirtschafts- und Finanzminister verständigen sich auf die Voraussetzungen für eine weitere finanzielle Unterstützung Griechenlands und leiten eine Beteiligung des Privatsektors bei der Schuldenrückführung des Landes ein.

  2. 22.10.2012

    Zur Wirtschafts- und Finanzpolitik im Euroraum

    Die Finanz- und Wirtschaftspolitik des Euroraums verfolgt u. a. das Ziel des Abbaus der strukturellen Haushaltsdefizite zur Sicherung nachhaltiger Staatsfinanzen. Seit dem Einsetzen der Wirtschaftskrise zeichnen sich Anpassungsfortschritte ab.

  3. 20.02.2015

    Zum Stand des Reformprozesses in Zypern

    Der Artikel beschreibt die aktuelle Lage in Zypern, Ursachen der Krise, Fortschritte beim Abbau der Ungleichgewichte und verbleibende Herausforderungen. Er ist der sechste und letzte Teil einer Reihe von länderspezifischen Artikeln zum Euroraum.

  4. 30.01.2015

    Zum Stand des Reformprozesses in Spanien

    Der Artikel beschreibt die aktuelle Lage in Spanien. Ursachen der Krise, Fortschritte beim Abbau der Ungleichgewichte und verbleibende Herausforderungen werden thematisiert. Er ist der fünfte Teil einer Reihe von länderspezifischen Artikeln zum Euroraum.

  5. 19.12.2014

    Zum Stand des Reformprozesses in Portugal

    Der Artikel beschreibt die aktuelle Lage in Portugal, Fortschritte bei der Überwindung der Krise und verbleibende Herausforderungen. Er ist der vierte Teil einer Reihe von länderspezifischen Artikeln zum Euroraum.

  6. 21.11.2014

    Zum Stand des Reformprozesses in Irland

    Der Artikel beschreibt die aktuelle Lage in Irland, Fortschritte bei der Überwindung der Krise und verbleibende Herausforderungen. Er ist der dritte Teil einer Reihe von länderspezifischen Artikeln zum Euroraum.

  7. 20.10.2014

    Zum Stand des Reformprozesses in Griechenland

    Der Artikel beschreibt die aktuelle Lage in Griechenland, Fortschritte bei der Überwindung der Krise und verbleibende Herausforderungen. Er ist der zweite Teil einer Reihe von länderspezifischen Artikeln zum Euroraum.

  8. 14.07.2011

    Zukunft des Euro - neue Ausgabe der Broschüre "Auf den Punkt"

    Die Länder der Eurozone haben auf die krisenhaften Zuspitzungen der letzten Jahre reagiert. Gemeinsam haben sie die Instrumente geschaffen, der Staatsschuldenkrise Herr zu werden.

  9. 22.09.2014

    Zukunft der EU-Finanzen

    Im Juli 2014 hat das BMF einen Workshop zur Zukunft der EU-Finanzen ausgerichtet. Dabei diskutierten 15 Experten aus Think-Tanks, internationalen Organisationen, der EZB, Wirtschaftsforschungsinstituten und dem wissenschaftlichen Beirat des BMF über die Zukunft des Eigenmittelsystems der Europäischen Union.

  10. 30.09.2014

    Zukunft der EU-Finanzen

    Im Juli 2014 hat das BMF einen Workshop zur Zukunft der EU-Finanzen ausgerichtet. Dabei diskutierten 15 Experten aus Think-Tanks, internationalen Organisationen, der EZB, Wirtschaftsforschungsinstituten und dem wissenschaftlichen Beirat des BMF über die Zukunft des Eigenmittelsystems der Europäischen Union.

  11. 09.05.2014

    Yannis Stournaras, Finanzminister, Griechenland

    Video-Statement vom griechischen Finanzminister Yannis Stournaras zur Bedeutung Europas und dem Euro

  12. 09.05.2014

    Wolfgang Schäuble, Bundesfinanzminister

    Video-Statement von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble zur Bedeutung Europas und dem Euro

  13. 12.09.2013

    Wolfgang Schäuble zu Gast bei N-TV in der Sendung "Bei Brender"

    Am 12. September stellte sich Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) in einer neuen Ausgabe des n-tv Talks "Bei Brender!" den Fragen von Gastgeber Nikolaus Brender sowie den Journalisten Dieter Wonka (Leipziger Volkszeitung) und Nikolaus Blome. Sie diskutierten u.a. über die Europapolitik der Bundesregierung und Positionen zu verschiedenen Wahlkampfthemen.

  14. 05.02.2015

    Wolfgang Schäuble trifft den griechischen Finanzminister Yanis Varoufakis

    Am 5. Februar 2015 gaben der Bundesfinanzminister und sein griechischer Amtskollege Yanis Varoufakis eine Pressekonferenz im Matthias-Erzberger-Saal des Bundesfinanzministeriums.

  15. 15.01.2016

    Wolfgang Schäuble führt Uwe Schröder in sein Amt als Präsident der Generalzolldirektion ein

    Vor zahlreichen Gästen aus dem Ausland, der Bundespolitik, den Verbänden und der Verwaltung fand die Veranstaltung im früheren Plenarsaal „Altes Wasserwerk“ des Deutschen Bundestages in Bonn statt.

  16. 07.03.2016

    Wolfgang Schäuble an der Bucerius Law School

    Am 3. Februar 2016 war Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble an der Bucerius Law School zu Gast. In seinem Vortrag, der im Rahmen der vom Studium generale in Kooperation mit der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius organisierten Veranstaltungsreihe „Deutschland 1945/2015 – Fragen an die Zeitgeschichte“ stattfand, diskutierte der Minister die Frage, ob Deutschland nach 1945 eine besondere Verantwortung trage.

  17. 07.03.2016

    Wolfgang Schäuble an der Bucerius Law School

    Am 3. Februar 2016 war Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble an der Bucerius Law School zu Gast. In seinem Vortrag, der im Rahmen der vom Studium generale in Kooperation mit der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius organisierten Veranstaltungsreihe „Deutschland 1945/2015 – Fragen an die Zeitgeschichte“ stattfand, diskutierte der Minister die Frage, ob Deutschland nach 1945 eine besondere Verantwortung trage.

  18. 21.05.2012

    Wirtschaftspolitisches Überwachungsverfahren

    Das Verfahren zur Vermeidung und Korrektur makroökonomischer Ungleichgewichte ist ein neues Verfahren zur Identifikation von bestehenden oder drohenden makroökonomischen Ungleichgewichten. Ein Frühwarnmechanismus soll dabei helfen, makroökonomische Risiken in den EU-Mitgliedstaaten in einem frühen Stadium zu erkennen. 

  19. 14.03.2012

    Wirtschafts-, Finanz- und Beschäftigungspolitik in der EU

    Wesentliche Ziele der Europäischen Union  sind wirtschaftlicher Fortschritt und ein hohes Beschäftigungsniveau. Auf europäischer Ebene tragen die Vollendung des Binnenmarkts und die Wirtschafts- und Währungsunion (WWU) zur Erreichung dieser Ziele bei.

  20. 15.08.2011

    Wirtschaftliches Anpassungsprogramm für Portugal - Abschluss der 1.Überprüfung durch EU und IMF

    Das wirtschaftliche Anpassungsprogramm für Portugal wurde im Mai 2011 beschlossen.

BlaetternNavigation