Navigation und Service

Sie sind hier:

Europa

Zur Gestaltung der europäischen Finanzpolitik leistet das Bundesfinanzministerium einen zentralen Beitrag. Die Europaabteilung erarbeitet und koordiniert die deutschen Positionen zu Haushalts- und Finanzfragen der Europäischen Union.

Eu­ro­grup­pe und ECO­FIN im Ju­li 2017

Am 10. und 11. Juli 2017 trafen sich die europäischen Finanzminister im Rahmen der Eurogruppe und des ECOFIN zur ersten Sitzung unter neuer estnischer Ratspräsidentschaft. Auf der Tagesordnung der Treffen stand unter anderem: die wirtschaftliche Lage der Eurozone, Ergebnisse der Reformpolitik, die Weiterentwicklung der WWU und aktuelle Entwicklungen im Bankensektor und Konsequenzen für die europäische Bankenaufsicht und -abwicklung.

Themenbezogene Inhalte

  • Der Euro

    Seit Beginn der dritten Stufe der Wirtschafts- und Währungsunion 1999 haben inzwischen 19 Mitgliedstaaten der Europäischen Union ihre nationalen Währungen aufgegeben und den Euro als Gemeinschaftswährung übernommen.

  • Stabilisierung des Euroraums

    Ein stabiler Euro wurzelt auf den drei Säulen stabile Haushalte, stabile Wirtschaft, stabile Finanzmärkte. Zudem dienen die Stabilitätsmechanismen der Sicherung der Wirtschafts- und Währungsunion.

  • Eurogruppe und ECOFIN

    In der Regel einmal im Monat trifft Bundesfinanzminister Schäuble seine Ministerkollegen der Euro-Länder im Rahmen der Eurogruppe und der EU-Länder im Rahmen des Ministerrats der EU für Wirtschaft und Finanzen – im ECOFIN.

  • EU-Haushalt

    Das Bundesministerium der Finanzen gestaltet die Finanzen und den Haushalt der Gemeinschaft seit ihren Ursprüngen mit.

  • Die EU auf einen Blick

    Hier finden Sie die wichtigsten Informationen zur Europäischen Union (EU), wie der geschichtlichen Entwicklung, den Institutionen und dem EU-Haushalt.

  • Deutsch-Französische Zusammenarbeit

    Mit dem Elysée-Vertrag haben Deutschland und Frankreich auf Initiative von Konrad Adenauer und Charles de Gaulle 1963 die Grundlage für die Zusammenarbeit in vielen politischen und gesellschaftlichen Bereichen geschaffen.

  • Europa-Dialog

    Bundesfinanzminister Schäuble empfing am 11. November 2015 rund 100 Schülerinnen und Schüler von mehreren Berliner Schulen im Bundesfinanzministerium. Er diskutierte mit ihnen die Bedeutung der deutschen Wiedervereinigung für die europäische Integration.

Hintergrund

Eu­ro­pa­po­lit­sche Rol­le des BMF

Zur Gestaltung der europäischen Finanzpolitik leistet das Bundesfinanzministerium einen zentralen Beitrag. Es ist innerhalb der Bundesregierung zuständig für die Abstimmung der europäischen Wirtschafts- und Währungspolitik und wirkt bei der Aufstellung und Kontrolle des EU-Haushalts mit. Ein wesentliches Ziel ist die Stabilisierung des Euro.

Letzte Meldungen

Hier finden Sie aktuelle Meldungen zum Thema Europa.

13.07.2017

“Gemeinsam für Europas Zukunft”

Anlässlich des Deutsch-Französischen Ministerrats am 13. Juli 2017 in Paris haben Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble und sein französischer Amtskollege Bruno Le Maire den konkreten Fahrplan für die Vertiefung der Zusammenarbeit der beiden Länder im Bereich Finanzen festgelegt.

10.05.2017

EU-Schulprojekttag 2017

Am Europatag lud Bundesfinanzminister Schäuble rund 250 Schülerinnen und Schüler zum EU-Schulprojekttag ins BMF ein, um mit ihnen über die aktuelle Lage und die Herausforderungen Europas zu diskutieren. Als weiterer Programmpunkt erlebten die Jugendlichen das multimediale, interaktive Theaterstück „Die Neu-Erfindung Europas“, das an die Errungenschaften der EU erinnerte und zum Engagement für Europa aufrief. Nicht nur am Europatag.

27.04.2017

Deutsch-Französischer Entdeckungstag 2017

Zum diesjährigen Deutsch-Französischen Entdeckungstag hat das Bundesministerium der Finanzen (BMF) in Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) am 26. April 2017 rund 80 Jugendliche zu einem abwechslungsreichen Programm ins Detlev-Rohwedder-Haus eingeladen.

Seite teilen und Drucken