Bundeshaushalt 2017

01.01.2017

Bundeshaushalt 2017 tritt abermals ohne neue Schulden in Kraft

Der Deutsche Bundestag hat am 22. November 2016 den Bundeshaushalt 2017 mit Ausgaben in Höhe von 329,1 Milliarden Euro und ohne Neuverschuldung beschlossen. Die Ausgaben steigen im Vergleich zum Regierungsentwurf 2017 insgesamt um rund 0,4 Milliarden Euro. Mit dem beschlossenen Bundeshalt 2017 wird die stabilitätsorientierte Linie der vergangenen Jahre fortgesetzt.

25.11.2016

Größere Aufgaben, kleinere Spielräume

Zum Abschluss der Debatte über den Bundeshaushalt 2017 bekräftigte Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble am 25. November 2016 im Deutschen Bundestag seine Entschlossenheit, am eingeschlagenen Kurs der nachhaltigen Finanzpolitik festzuhalten.

22.11.2016

Bundesfinanzminister Schäuble im Bundestag: „Wir müssen darauf achten, dass wir unsere Zukunftsfähigkeit bewahren.“

Der Deutsche Bundestag hat am 22. November 2016 in zweiter Beratung den Etat des Bundesministeriums der Finanzen (Einzelplan 8) im Haushaltsentwurf der Bundesregierung für 2017 angenommen. In seiner Rede dazu skizzierte Bundesfinanzminister Schäuble die gute Entwicklung Deutschlands durch die solide Haushaltspolitik der Bundesregierung und mahnte auch weiterhin eine vorausschauende Finanzpolitik an: „Wir müssen darauf achten, dass wir unsere Zukunftsfähigkeit bewahren.“

06.09.2016

Rede von Dr. Wolfgang Schäuble zur Einbringung des Bundeshaushalts 2017 im Deutschen Bundestag

Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble eröffnete am 6. September 2016 mit einer Rede vor dem Deutschen Bundestag die viertätige „Haushaltswoche“ des Parlaments, in der die Abgeordneten den am 6. Juli 2016 von der Bundesregierung beschlossenen Entwurf für den Bundeshaushalt 2017 und den Finanzplan bis 2020 debattieren.

06.07.2016

Haushaltsentwurf 2017 und Finanzplan bis 2020 - die richtigen Schwerpunkte ohne neue Schulden

Das Bundeskabinett hat heute den Regierungsentwurf für den Bundeshaushalt 2017 und den Finanzplan bis 2020 beschlossen. Der Bund hält an seiner soliden Haushaltspolitik fest und verzichtet durchweg in jedem Jahr bis 2020 auf die Aufnahme neuer Schulden. Bereits seit 2014 ist der Bundeshaushalt ohne Nettokreditaufnahme ausgeglichen.

06.07.2016

Regierungsentwurf zum Bundeshaushalt 2017 und Finanzplan bis 2020

Infografiken zum Regierungsentwurf zum Bundeshaushalt 2017 und Finanzplan bis 2020 können Sie hier kostenfrei downloaden.

23.03.2016

Bundeskabinett beschließt Eckwerte für Haushalt 2017 und Finanzplan bis 2020

Das Bundeskabinett hat am 23. März 2016 die Eckwerte für den Bundeshaushalt 2017 und für den Finanzplan bis 2020 beschlossen. Der Bundeshaushalt kommt in allen Jahren des Finanzplanungszeitraums bis 2020 ohne neue Schulden aus. Der 2014 und 2015 erreichte Haushaltsausgleich ohne Nettokreditaufnahme wird dauerhaft verstetigt.