Die In­fo­gra­fik stellt die Ver­tei­lung von fi­nan­zi­el­len Mit­teln des Bun­des im Rah­men des kom­mu­na­len Zu­kunft­s­in­ves­ti­ti­ons­pro­gramms auf zehn För­der­be­rei­che dar. Der größ­te Pos­ten ist mit 39,2 Pro­zent die Schu­lin­fra­struk­tur. Das bein­hal­tet die Sa­nie­rung oder den Neu­bau von Schu­len und er­gän­zen­den Ein­rich­tun­gen.

Mehr als zehn Pro­zent der Mit­tel ent­fal­len auf die Hoch­schu­len so­wie je­weils mehr als fünf Pro­zent auf Kran­ken­häu­ser, früh­kind­li­che In­fra­struk­tur und For­schung. Für länd­li­che In­fra­struk­tur, Städ­te­bau, Lärm­schutz an kom­mu­na­len Stra­ßen, In­for­ma­ti­ons­tech­no­lo­gie und Wei­ter­bil­dungs­ein­rich­tun­gen wer­den je­weils mehr als ein Pro­zent auf­ge­wen­det. In die sons­ti­ge In­fra­struk­tur flie­ßen 19,4 Pro­zent der Mit­tel.

För­der­be­rei­che

Mit­tel in Pro­zent

Früh­kind­li­che In­fra­struk­tur

6,7

Schu­lin­fra­struk­tur

39,2

Hoch­schu­len

12,5

Wei­ter­bil­dungs­ein­rich­tun­gen

1,2

For­schung

5,4

Kran­ken­häu­ser

7,6

Städ­te­bau

2,2

Länd­li­che In­fra­struk­tur

3,0

Lärm­schutz an kom­mu­na­len Stra­ßen

1,4

In­for­ma­ti­ons­tech­no­lo­gie

1,4

Sons­ti­ge In­fra­struk­tur

19,4

Ranglis­te der För­der­be­rei­che

1.    Schu­lin­fra­struk­tur: 39,2 Pro­zent
2.    Sons­ti­ge In­fra­struk­tur: 19,4 Pro­zent
3.    Hoch­schu­len: 12,5 Pro­zent
4.    Kran­ken­häu­ser: 7,6 Pro­zent
5.    Früh­kind­li­che In­fra­struk­tur: 6,7 Pro­zent
6.    For­schung: 5,4 Pro­zent
7.    Länd­li­che In­fra­struk­tur: 3 Pro­zent
8.    Städ­te­bau: 2,2 Pro­zent
9.    In­for­ma­ti­ons­tech­no­lo­gie: 1,4 Pro­zent
Lärm­schutz an kom­mu­na­len Stra­ßen: eben­falls 1,4 Pro­zent
10. Wei­ter­bil­dungs­ein­rich­tun­gen: 1,2 Pro­zent

[BILD]

Zurück