Navigation und Service

14.02.2020

Briefmarken und Sammlermünzen

Vor­stel­lung der 2- Eu­ro-Ge­denk­mün­ze „Bran­den­burg“ am 14. Fe­bru­ar 2020 im Bun­des­kanz­ler­amt

Es ist eine gute Tradition geworden, zu Jahresbeginn die aktuelle 2-Euro-Gedenkmünze der Serie „Bundesländer“ im Bundeskanzleramt vorzustellen. Die Reihenfolge der einzelnen Ausgaben der Serie orientiert sich am Vorsitz im Bundesrat, daher ist in diesem Jahr Brandenburg an der Reihe. Am 14. Februar 2020 kam der Ministerpräsident von Brandenburg, Dietmar Woidke, daher nicht ausschließlich zu seinem Antrittsbesuch als neuer Bundesratspräsident zur Kanzlerin, sondern auch, um „seine“ 2-Euro-Münze in Empfang zu nehmen.

Bildergalerie Übersicht

Die Parlamentarische Staatsekretärin beim Bundesminister der Finanzen, Bettina Hagedorn übergab Bundeskanzlerin Angela Merkel mehrere Sets mit Münzen aus allen fünf deutschen Prägestätten. Diese erhielt im Anschluss neben Dietmar Woidke auch der Gestalter der Münze, Herr Jordi Truxa aus Neuenhagen.

Die Bildseite der Münze zeigt die Weinterrassen und das Rokokoschloss Sanssouci in Potsdam. Seit dem 28. Januar 2020 kann die 2-Euro-Münze bei vielen Geldinstituten sowie den Filialen der Deutschen Bundesbank zum Nominalwert erworben werden. Die Auflagenhöhe beträgt 30 Millionen Stück. Für Sammler bietet die Münze Deutschland, die neue Marke des Bundes für den Vertrieb und das Marketing der deutschen Sammlermünzen, besonders konfektionierte Münzsets an. Nähere Informationen hierzu sind auf Münze Deutschland verfügbar.

Hinweis

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Urheberrecht.