Die In­fo­gra­fik il­lus­triert, wel­che Ar­ten von Steu­ern es gibt und in­wie­weit sie von dem Bund, den Län­dern und den Kom­mu­nen ge­nutzt wer­den. Es wird zwi­schen Ge­mein­schaft­steu­ern, Bun­des­steu­ern, Lan­des­steu­ern und Ge­mein­de­steu­ern un­ter­schie­den.

Auf­kom­men durch die Ge­mein­schaft­steu­er ste­hen dem Bund, Län­dern und teil­wei­se auch Ge­mein­den ge­mein­schaft­lich zu. Die Ver­tei­lung be­stimm­ter Ar­ten der Ge­mein­schaft­steu­er sieht wie folgt aus:

Art der Ge­mein­schaft­steu­er

Bund

Län­der

Kom­mu­nen

Kör­per­schaft­steu­er

50,0 Pro­zent

50,0 Pro­zent

0 Pro­zent

Lohn- und Ein­kom­men­steu­er

42,5 Pro­zent

42,5 Pro­zent

15 Pro­zent

Um­satz­steu­er

49,4 Pro­zent

48,3 Pro­zent

2,2 Pro­zent

Ab­gel­tung­steu­er auf Zins- und Ver­äu­ße­rungs­er­trä­ge

44 Pro­zent

44 Pro­zent

12 Pro­zent

Bun­des­steu­ern wer­den aus­schließ­lich vom Bund ge­nutzt. Da­zu zäh­len:

Tei­le des Bun­des­haus­halts flie­ßen nach ei­nem fest­ge­leg­ten Fi­nan­zie­rungs­schlüs­sel an die Eu­ro­päi­sche Uni­on. Da­zu ge­hö­ren Ei­gen­mit­tel im Be­zug zu den Mehr­wert­steuer­ein­nah­men und Ei­gen­mit­tel auf Grund­la­ge des Brut­to­na­tio­nal­ein­kom­mens so­wie Zöl­le und Zucke­r­ab­ga­ben.

Lan­des­steu­ern sind Auf­kom­men, die den Bun­des­län­dern zu­ste­hen. Da­zu ge­hö­ren:

Ge­mein­de­steu­ern flie­ßen aus­schließ­lich in die Ge­mein­den. Da­zu ge­hö­ren:

Quel­le: Bun­des­mi­nis­te­ri­um der Fi­nan­zen

Zurück