Navigation und Service

25.02.2015

Europa

La­ge des Eu­roraums: Län­der­ana­ly­sen

Konsequente Strukturreformen sind der richtige Weg zur nachhaltigen Stärkung des Wirtschaftswachstums. Die Länder der Eurozone haben diese angepackt.

AktuellesBild

BIP-Wachstum

Die Infografik illustriert das Wachstum des Bruttoinlandsprodukts - quartalsweise seit dem 4. Quartal 2013 - in Spanien und vergleicht dieses mit dem Euroraum, Frankreich und Italien. In allen vier Vergleichszeiträumen lag das Bruttoinlandsprodukts-Wachstum Spaniens über jenen der anderen Länder und Regionen. Das stärkste Wachstum gab es im 3. Quartal 2014 mit rund 0,5 Prozent.

Die genauen Werte können Sie der folgenden Tabelle entnehmen:

4. Quartal
2013
1. Quartal
2014
2. Quartal
2014
3. Quartal
2014
Eurozone0,20,30,10,2
Spanien0,30,30,50,5
Frankreich0,20,0-0,10,3
Italien-0,10,0-0,2-0,1

Quelle: Eurostat
Copyright: Bundesministerium der Finanzen

Die Infografik illustriert das Wachstum des Bruttoinlandsprodukts in Spanien und vergleicht dieses mit dem Euroraum, Frankreich und Italien.

Bildergalerie Übersicht

Seite teilen und drucken