Navigation und Service

22.02.2016

Briefmarken und Sammlermünzen

Son­der­mar­ken April 2016

AktuellesBild

Serie "Deutschlands schönste Panoramen" Moselsschleife

Serie "Deutschlands schönste Panoramen" Moselsschleife
(Ausgabetag: 07.04.2016)

Die Moselregion wird für vieles gerühmt: Ihren guten Wein, die malerischen Ortschaften, den freundlichen Menschenschlag. Doch auch der Fluss selbst ist außergewöhnlich. Er legt sich in zahlreiche Schleifen. Fast scheint es so, als möchte er in diesem Landstrich ewig verweilen. Und nähme sich dafür alle Zeit der Welt. Eine der bekanntesten Moselschleifen ist die bei Kröv. Der idyllische Weinort liegt an der Mittelmosel zwischen Bernkastel-Kues und Traben-Trarbach. Hier macht der Fluss eine scharfe 180 Grad-Biegung. Die Mosel scheint dadurch Traben-Trarbachs Stadtteil Wolf mit seiner berühmten Klosterruine fast zu umkreisen.  

Der beste Blick auf dieses Naturschauspiel bietet sich von der Anhöhe gegenüber der Landzunge. Umgeben ist man hier von einem Meer aus Weinreben. Von hier oben aus genießt man einen fantastischen Blick über die Moselschleife. Und kann dem Verlauf des Flusses weithin folgen. Zu Füßen liegt die Ortsgemeinde Kröv. Sie hat sich mit ihrem Qualitätswein „Kröver Nacktarsch“ einen Namen gemacht. Gerade noch zu erkennen ist in der Ferne Traben-Trarbach, das geschäftige Städtchen unterhalb des Mont Royal.  

Am besten entdecken lässt sich die Mosel vom Wasser aus per Ausflugsschiff. Oder über den im Jahr 2014 eröffneten „Moselsteig“. Er ist mit 365 Kilometern einer der längsten Wanderwege Deutschlands. In 24 Etappen kann man über ihn die Mosel „erwandern“. Die Route führt durch die idyllische Landschaft des Mosel Weinkulturlandes. Aussichtspunkte sorgen immer wieder für fantastische Ausblicke auf das Schleifenmuster, das die Mosel in die Landschaft grub.

Grafische Gestaltung und Foto:
Stefan Klein und Olaf Neumann, Iserlohn
Werte: 2 x 90 Cent

Bildergalerie Übersicht

Seite teilen und drucken