Navigation und Service

26.01.2016

Briefmarken und Sammlermünzen

Son­der­mar­ken März 2016

AktuellesBild

Serie "Burgen und Schlösser" Schloss Sanssouci

Serie "Burgen und Schlösser" Schloss Sanssouci
März 2016 (Ausgabetag: 01.03.2016)

König Friedrich II. von Preußen, genannt der Große (1712-1786), schuf sich mit Schloss Sanssouci wenige Jahre nach seiner Thronbesteigung in Potsdam eine Sommerresidenz von höchstem künstlerischen Anspruch, die seiner Persönlichkeit Rechnung trug. Auf einem Plateau über sechs Weinbergterrassen mit großzügiger Freitreppe ließ er von Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff (1699-1753) ein eingeschossiges Lustschloss nach eigenen Skizzen errichten. Die westlichen Räume nahmen das königliche Appartement auf. Östlich des zentralen Marmorsaals folgten fünf Gästezimmer. In Schloss Sanssouci pflegte der König freundschaftlichen Umgang mit Künstlern und Philosophen. Hier gab er Feste und musizierte selbst im kleinen Kreis. Am Fuß des Weinbergs entstand ein Garten, der später mit weiteren Arealen zum weitläufigen Park Sanssouci verbunden wurde. Das Schloss ist seit 1873 als Erinnerungsstätte und Museum zugänglich. Heute ist es Teil des UNESCO-Welterbes „Schlösser und Parks von Potsdam und Berlin“.

Grafische Gestaltung:
Nicole Elsenbach u. Franc Fienbork, Hückeswagen
Foto: © Noppasin Wongchum / 123RF.com
Wert: 85 Cent

Bildergalerie Übersicht

Seite teilen und drucken