Serie "Weltkulturerbe der UNESCO"
Bergwerk Rammeslberg, Altstadt von Goslar
und Oberharzer Wasserwirtschaft

Serie "Weltkulturerbe der UNESCO"
April 2017 (Ausgabetag: 13.04.2017)

Am 14.Dezember 1992 ernannte die UNESCO das ehemalige Erzbergwerk Rammelsberg und die Altstadt von Goslar zum Weltkulturerbe der Menschheit. Mit den über- und untertägen Anlagen des Rammelsberges wurde erstmals in Deutschland ein Zeugnis der Industriekultur auf die Welterbeliste aufgenommen. Am 1. August 2010 wurde die Welterbestätte um die Anlagen der Oberharzer Wasserwirtschaft erweitert.

Das gesamte Weltkulturerbe im Harz umfasst eine Fläche von über 200 km² zwischen Goslar und Walkenried und wird von der Stiftung UNESCO-Weltkulturerbe Bergwerk Rammelsberg, Altstadt von Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft betreut. Es vereint kulturelle, gesellschaftliche und technische Zeugnisse einer vom Bergbau geprägten Region.

2017 wird dieses Welterbe 25 Jahre alt.

Grafische Gestaltung:
Nina Clausing, Wuppertal
Foto „Bergwerk Rammelsberg“ © panthermedia.net/Joachim Opelka
Foto „Historisches Haus in Goslar“ ©panthermedia.net/Andrea Seemann
Foto „Oberharzer Wasserwirtschaft“ © Harzwasserwerke, Hildesheim
Wert: 145 Cent