Navigation und Service

Nut­zung ei­nes be­trieb­li­chen Kraft­fahr­zeugs für pri­va­te Fahr­ten, Fahr­ten zwi­schen Woh­nung und Be­triebs­stät­te/ers­ter Tä­tig­keits­stät­te und Fa­mi­li­en­heim­fahr­ten; Nut­zung von Brenn­stoff­zel­len­fahr­zeu­gen

  • Stand 24.01.2018
  • Typ Typ_BMFSchreiben

Hierzu: BMF-Schreiben vom 24. Januar 2018 zur Anwendung von § 6 Absatz 1 Nummer 4 Satz 2 und 3 EStG für Brennstoffzellenfahrzeuge. Die Regelungen im BMF-Schreiben vom 5. Juni 2014 (BStBl I S. 835) sind auch für Brennstoffzellenfahrzeuge anzuwenden. Der Batteriekapazität von Elektro- und Hybridelektrofahrzeugen ist bei Brennstoffzellenfahrzeugen die im Fahrzeug gespeicherte Energie vergleichbar. Dieser Wert wird in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 in Ziffer 22 angegeben und ist für die Ermittlung der Minderungsbeträge heranzuziehen.

Seite teilen und drucken