Navigation und Service

Geld­wer­ter Vor­teil für die Ge­stel­lung ei­nes Kraft­fahr­zeugs mit Fah­rer

Grund­sät­ze zur An­wen­dung des BFH-Ur­teils vom 15. Mai 2013 - VI R 44/11 -
  • Stand 15.07.2014
  • Typ Typ_BMFSchreiben

Der BFH hat entschieden, dass die arbeitgeberseitige Gestellung eines Fahrers für die Fahrten des Arbeitnehmers zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte dem Grunde nach zu einem lohnsteuerrechtlich erheblichen Vorteil führt. Das BMF-Schreiben regelt Einzelheiten zur Anwendung dieses Urteils im Lohnsteuerabzugsverfahren und im Veranlagungsverfahren zur Einkommensteuer.

Seite teilen und drucken