Navigation und Service

Neun­te Ver­ord­nung zur Än­de­rung der So­zi­al­ver­si­che­rungs­ent­gelt­ver­ord­nung vom 21. No­vem­ber 2016 (BGBl I Sei­te 2637); Lohn­steu­er­li­che Be­hand­lung von un­ent­gelt­li­chen oder ver­bil­lig­ten Mahl­zei­ten der Ar­beit­neh­mer ab Ka­len­der­jahr 2017

  • Stand 08.12.2016
  • Typ Typ_BMFSchreiben

Mahlzeiten, die unentgeltlich oder verbilligt an die Arbeitnehmer abgegeben werden, sind mit dem anteiligen amtlichen Sachbezugswert nach der Sachbezugsverordnung zu bewerten. Hierzu: BMF-Schreiben vom 8. Dezember 2016.

Seite teilen und drucken