Navigation und Service

Um­fang der Steu­er­er­mä­ßi­gung nach § 12 Abs. 2 Nr. 7 Buchst. a UStG; Ab­schnitt 12.5 Abs. 5 des Um­satz­steu­er-An­wen­dungs­er­las­ses

  • Stand 30.09.2011
  • Typ Typ_BMFSchreiben

Nach § 12 Abs. 2 Nr. 7 Buchst. a UStG ermäßigt sich die Umsatzsteuer auf 7 % für die Ein-trittsberechtigung für Theater, Konzerte und Museen sowie die den Theatervorführungen und Konzerten vergleichbaren Darbietungen ausübender Künstler. Nach dem Ergebnis der Erörterungen mit den obersten Finanzbehörden der Länder sind die Leistungen der Gastspieldirektionen, welche im eigenen Namen Künstler verpflichten und im Anschluss daran das von diesen dargebotene Programm an einen Veranstalter in einem gesonderten Vertrag verkaufen, nicht nach § 12 Abs. 2 Nr. 7 Buchst. a UStG begünstigt, da die Gastspieldirektionen selbst nicht als Veranstalter auftreten und damit keine Eintrittsberechtigung einräumen.

Seite teilen und drucken