Navigation und Service

Um­satz­steu­er; Um­satz­steu­er­recht­li­che Be­hand­lung der Um­sät­ze aus Sor­ten­ge­schäf­ten ei­ner Wech­sel­stu­be; BFH-Ur­teil vom 19. Mai 2010, XI R 6/09

  • Stand 05.10.2011
  • Typ Typ_BMFSchreiben

Mit Urteil vom 19. Mai 2010, XI R 6/09, hat der BFH entschieden, dass ein Unternehmer, der in- und ausländische Banknoten und Münzen im Rahmen von Sortengeschäften an- und verkauft, keine Lieferungen, sondern sonstige Leistungen ausführt. Der BFH hat in diesem Zusammenhang weiter entschieden, dass die Bestimmungen über Buch- und Belegnachweise bei Ausfuhrlieferungen nach den §§ 8 und 17 UStDV auf den Nachweis des Wohnsitzes des Empfängers einer sonstigen Leistung nicht analog anwendbar sind.

Seite teilen und drucken