Navigation und Service

Stra­te­gie ge­gen Geld­wä­sche und Ter­ro­ris­mus­fi­nan­zie­rung

Was ge­nau un­ter­nimmt die Bun­des­re­gie­rung ge­gen Geld­wä­sche und Ter­ro­ris­mus­fi­nan­zie­rung? Das vom BMF und wei­te­ren Mi­nis­te­ri­en und Be­hör­den er­ar­bei­te­te Stra­te­gie­pa­pier ent­hält kon­kre­te Schrit­te, die da­für sor­gen wer­den, das Sys­tem zur Be­kämp­fung von Geld­wä­sche und Ter­ro­ris­mus­fi­nan­zie­rung in Deutsch­land wei­ter zu ver­bes­sern.
  • Stand 17.01.2020
Cover der broschüre mit großem Schriftzug: "Sicherheit"
  • Stand 17.01.2020

Die Strategie zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung ist der erste ressortübergreifende Maßnahmenplan, der die vielfältigen Anstrengungen der zuständigen Ministerien und Behörden zur Verbesserung des Gesamtsystems zusammenführt. Sie ist gemeinsame Arbeitsgrundlage für alle zuständigen Stellen und wird regelmäßig evaluiert und aktualisiert. Das Strategiepapier geht sowohl auf operative Verbesserungen bei der Organisation und Ausgestaltung von Prozessen und Strukturen als auch auf Maßnahmen und Ziele für die innen- und außenpolitische Schwerpunktsetzung ein.

Wesentliche Inhalte der Strategie sind:

  • Weiterentwicklung der Financial-Intelligence-Strukturen
  • Effektivere Strafverfolgung
  • Stärkung der risikobasierten Aufsicht in Finanz- und Nichtfinanzsektor
  • Ausbau der strukturellen Zusammenarbeit und Verbesserung der Koordination
  • Stärkung der gesamtstaatlichen Risikoorientierung
  • Verbesserte Bekämpfung der Finanzierung terroristischer Organisationen
  • Schnellere Implementierung von VN-Sanktionsentscheidungen in Deutschland