Navigation und Service

Öffentliche Finanzen

Trag­fä­hig­keits­be­richt 2020

  • Stand 11.03.2020
  • Typ Broschüre
  • Artikelnummer BMF40282
Cover des Tragfähigkeitsberichts 2020
  • Stand 11.03.2020
  • Typ Broschüre
  • Artikelnummer BMF40282

Die Staatsfinanzen und sozialen Sicherungssysteme Deutschlands sind auf lange Sicht deutlich besser aufgestellt als noch vor wenigen Jahren. Das ergibt sich aus den Projektionen des fünften Tragfähigkeitsberichts, den das Bundeskabinett am 11. März 2020 entgegen genommen hat. Die Finanzpolitik der Bundesregierung zahlt sich aus, sie setzt auf solide Finanzen, Investitionen in Rekordhöhe, die Stärkung der verfügbaren Einkommen und auf mehr sozialen Zusammenhalt.

Die Ergebnisse des Tragfähigkeitsberichts zeigen: Trotz der schwierigen demografischen Entwicklung in Deutschland kann die Tragfähigkeit weiter gestärkt werden, auch ohne das gesetzliche Renteneintrittsalter zu erhöhen. Das sind gute Nachrichten für die kommenden Generationen in unserem Land.

Mit dem Bericht zur Tragfähigkeit der öffentlichen Finanzen („Tragfähigkeitsbericht“) informiert das Bundesministerium der Finanzen über die langfristige Entwicklung der öffentlichen Finanzen - in der Regel einmal pro Legislaturperiode. Der Bericht gilt als wichtiger Frühwarnmechanismus für eine vorausschauende Finanzpolitik. Er zeigt, die Erwerbstätigkeit ist auf ein Rekordniveau gestiegen, die Beiträge der Beschäftigten stärken die Sozialversicherungen. Niedrigzinsen auf Staatsschulden entlasten die öffentlichen Haushalte und der Schuldenstand ist unter die 60 Prozent-Schwelle gesunken.