Navigation und Service

Steuern

Ge­setz zu dem Ab­kom­men vom 19. Ok­to­ber 2010 zwi­schen der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land und der Fö­de­ra­ti­on St. Kitts und Ne­vis über die Un­ter­stüt­zung in Steu­er- und Steu­er­strafsa­chen durch In­for­ma­ti­ons­aus­tausch

  • 26.11.2015

Die Föderation St. Kitts und Nevis haben den OECD-Standard zu Transparenz und effektivem Informationsaustausch für Besteuerungszwecke vollumfänglich anerkannt. Das am 19. Oktober 2010 mit St. Kitts und Nevis unterzeichnete Abkommen über die Unterstützung in Steuer- und Steuerstrafsachen durch Informationsaustausch verpflichtet jede Vertragspartei, der anderen Vertragspartei auf Ersuchen alle für ein Besteuerungsverfahren oder ein Steuerstrafverfahren erforderlichen Informationen zu erteilen. Das Abkommen enthält alle Kernelemente des OECD-Standards, wie er sich aus dem Musterabkommen der OECD für den Auskunftsaustausch (2002) ergibt. Mit dem vorliegenden Vertragsgesetz soll das Abkommen die für die Ratifikation erforderliche Zustimmung der gesetzgebenden Körperschaften erlangen.

Eine Anhörung der Verbände und Fachkreise zum Referentenentwurf ist nicht erfolgt.