Navigation und Service

Internationales/Finanzmarkt

Um­set­zung der auf­sichts­recht­li­chen Vor­schrif­ten der Richt­li­nie (EU) 2015/2366 des Eu­ro­päi­schen Par­la­ments und des Ra­tes vom 25. No­vem­ber 2015 über Zah­lungs­diens­te im Bin­nen­markt (Zwei­te Zah­lungs­diens­te­richt­li­nie); Ge­setz zur Um­set­zung der auf­sichts­recht­li­chen Vor­schrif­ten der Zwei­ten Zah­lungs­diens­te­richt­li­nie (Zah­lungs­diens­teum­set­zungs­ge­setz – ZDUG)

  • 21.07.2017

Die Zweite Zahlungsdiensterichtlinie ersetzt die Vorgängerrichtline mit dem Ziel, den bestehenden Rechtsrahmen für Zahlungsdienste an den technologischen Fortschritt anzupassen, die Sicherheit von Zahlungen zu verbessern und die Rechte der Kunden bei der Nutzung der gängigen Zahlverfahren (Überweisung, Lastschrift, Kartenzahlung) zu stärken.