Einfuhrumsatzsteuer

Der Einfuhrumsatzsteuersatz beträgt derzeit 19 % (für bestimmte Waren ermäßigt 7 %). Anders als die Umsatzsteuer ist sie eine Verbrauchsteuer und auch eine Einfuhrabgabe im Sinne des Zollverwaltungsgesetzes. Die Einfuhrumsatzsteuer wird von der Zollverwaltung erhoben. Das Aufkommen steht dem Bund und den Ländern gemeinsam zu.

Die regelmäßig von der Umsatzsteuer des Ausfuhrlandes entlastete Ware wird bei der Einfuhr mit der Einfuhrumsatzsteuer belastet, um sie der gleichen Umsatzsteuerbelastung wie inländische Ware zu unterwerfen und somit Wettbewerbsgleichheit herzustellen.
Bei der Einfuhr von Waren für zum Vorsteuerabzug berechtigte Unternehmer sind Erleichterungen zugelassen.

Weitere Informationen