Sie sind hier:

Öffentlich-Private Partnerschaften (ÖPP)

Als "Öffentlich-Private Partnerschaft" bezeichnet man die Kooperation von Öffentlicher Hand und privater Wirtschaft beim Entwerfen, bei der Planung, Erstellung, Finanzierung, dem Management, dem Betreiben und dem Verwerten von zuvor meist allein in staatlicher Verantwortung erbrachten öffentlichen Leistungen. Öffentliche-Private Partnerschaften stellen somit eine Beschaffungsalternative für den Staat zur herkömmlichen Eigenrealisierung dar.