Navigation und Service

30.01.2009

Monatsbericht

Ent­wick­lung der Län­der­haus­hal­te bis No­vem­ber 2008

Das Bundesministerium der Finanzen legt Zusammenfassungen über die Haushaltsentwicklung der Länder für Januar bis einschließlich November 2008 vor.

Die Einnahmen der Länder insgesamt stiegen im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um + 3,4 %, die Steuereinnahmen erhöhten sich um + 5,0 % im Vergleich zum Vorjahr. Im Berichtszeitraum nahmen die Ausgaben der Länder insgesamt um + 2,3 % zu. Der Finanzierungssaldo der Ländergesamtheit betrug bis Ende November 2008 rund - 5,0 Mrd. . Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist das eine Verbesserung um rund + 2,5 Mrd. €. Die neuen Planungen der Länder insgesamt weisen für das Jahr 2008 einen Finanzierungssaldo von rund - 16,3 Mrd. € aus.

In den westdeutschen Flächenländern erhöhten sich die Einnahmen um + 3,6 % und die Ausgaben um + 2,8 %. Die Ausgaben in den Flächenländern Ost stiegen im Vergleich zum Vorjahr um + 1,1 %, während die Einnahmen der ostdeutschen Flächenländer lediglich um + 0,5 % anstiegen. Am günstigsten entwickelten sich wieder die Einnahmen in den Stadtstaaten mit + 8,0 %. Dem stand ein Ausgabenzuwachs von + 2,1 % gegenüber.

Länder insgesamt
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Flächenländer West
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Flächenländer Ost
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Stadtstaaten
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Seite teilen und drucken