Navigation und Service

20.05.2009

Monatsbericht

Ent­wick­lung der Län­der­haus­hal­te bis März 2009

Das Bundesministerium der Finanzen legt Zusammenfassungen über die Haushaltsentwicklung der Länder bis einschließlich März 2009 vor.

Die Entwicklung der Länderhaushalte verläuft im 1. Quartal des Jahres – auch aufgrund von Sondereffekten – deutlich ungünstiger als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Die Einnahmen der Ländergesamtheit verringerten sich gegenüber dem Vorjahr um ‑ 3,6 %, während die Ausgaben um + 10,4 % anstiegen. Die Steuereinnahmen der Ländergesamtheit sind im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit ‑ 1,4 % rückläufig. Während bei den Stadtstaaten ein Rückgang von ‑ 5,7 % und bei den ostdeutschen Flächenländern von ‑ 5,5 % ausgewiesen wurde, stagnierten die Steuereinnahmen bei den westdeutschen Flächenländern auf Vorjahresniveau. Das Finanzierungsdefizit der Länder insgesamt betrug am Ende des Berichtszeitraums rund ‑ 12,9 Mrd.  und verschlechterte sich damit gegenüber dem Vorjahreswert um rund 9,7 Mrd. €.

Länder insgesamt
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Flächenländer West
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Flächenländer Ost
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Stadtstaaten
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen