Navigation und Service

Monatsbericht

Mo­nats­be­richt Mai 2009

Monatsbericht Mai 2009

Cover BMF-Monatsbericht

Deutschland befindet sich in der schärfsten Rezession der Nachkriegszeit. Die veränderten Rahmenbedingungen hinterlassen deutliche Spuren in den öffentlichen Haushalten. Die von der Bundesregierung beschlossenen Maßnahmen zur Bekämpfung der aktuellen Wirtschafts- und Finanzkrise und die Auswirkungen der automatischen Stabilisatoren machen eine vorübergehende und deutliche Erhöhung der Neuverschuldung unumgänglich. Auf der Einnahmenseite werden die öffentlichen Haushalte nach dem Ergebnis der Mai-Steuerschätzung in den Jahren 2009 bis 2012 Steuerausfälle von insgesamt 316 Mrd.  verkraften müssen.

Über das Ergebnis der aktuellen Steuerschätzung informiert der vorliegende Monatsbericht. Daneben wird die Entwicklung des Bundeshaushalts im 1. Quartal 2009 anhand wichtiger Positionen dargelegt. In weiteren Artikeln finden Sie Informationen zu den Steuereinnahmen des Bundes und der Länder im 1. Quartal 2009, zur IWF-Frühjahrstagung und zum G7-Finanzministertreffen sowie zur Wirtschafts- und Finanzlage in ausgewählten Schwellenländern.