Navigation und Service

22.04.2010

Monatsbericht

Fi­nanz­märk­te und Kre­dit­auf­nah­me des Bun­des

Europäische Finanzmärkte

Die Rendite europäischer Staatsanleihen betrug im März durchschnittlich 3,65 % (Februar 3,76 %).

Die Rendite der 10-jährigen Bundesanleihe sank Ende März geringfügig auf 3,10 % (Februar 3,12 %).

Die Zinsen im Dreimonatsbereich – gemessen am Euribor – verringerten sich von 0,66 % Ende Februar auf 0,63 % Ende März.

Die Europäische Zentralbank hat in der EZB-Ratssitzung am 8. April 2010 die seit Mai 2009 geltenden Zinssätze für die Hauptrefinanzierungsgeschäfte sowie für die Spitzenrefinanzierungsfazilität und die Einlagefazilität unverändert bei 1,00 %, 1,75 % beziehungsweise 0,25 % belassen.

Der Deutsche Aktienindex stieg zum 31. März auf 6 154 Punkte (Februar 5 598 Punkte).

Der Euro Stoxx 50 stieg von 2 728 Punkten im Februar auf 2 931 Punkte im März.

Monetäre Entwicklung

Die Jahreswachstumsrate der Geldmenge M3 lag im Februar 2010 bei - 0,4 % nach 0,1 % im Januar und - 0,3 % im Dezember. Der Dreimonatsdurchschnitt der Jahresänderungsraten von M3 für den Zeitraum von Dezember 2009 bis Februar 2010 blieb mit - 0,2 % gegenüber der Vorperiode unverändert (Referenzwert 4,5 %).

Die Wachstumsrate der Kreditgewährung an den privaten Sektor im Euroraum betrug im Februar 0,0 % (Januar 0,0 %, Dezember 0,7 %).

In Deutschland betrug die Wachstumsrate der Kreditgewährung an Unternehmen und Privatpersonen im Februar - 1,19 % (Januar - 0,93 %, Dezember - 0,14 %).

Kreditaufnahme und Emissionskalender des Bundes inklusive Sondervermögen

Der Bruttokreditbedarf von Bund und Sondervermögen (Finanzmarktstabilisierungsfonds und Investitions- und Tilgungsfonds) betrug bis einschließlich Februar 2010 insgesamt 64,25 Mrd. . Davon wurden 58 Mrd. € im Rahmen des Emissionskalenders umgesetzt. Darüber hinaus wurde am 13. Januar 2010 im Tenderverfahren die 1,75 %ige Inflationsindexierte Bundesanleihe (ISIN DE 0001030526, WKN 103052) um ein Volumen von insgesamt 2,0 Mrd. € aufgestockt. Die übrige Kreditaufnahme erfolgte durch Verkäufe im Privatkundengeschäft des Bundes und im Rahmen von Marktpflegeoperationen (Eigenbestandsabbau: 3,95 Mrd. €).

Die im Februar 2010 zur Finanzierung von Bund und Sondervermögen begebenen Kapital- und Geldmarktemissionen ergeben sich aus der Übersicht über die „Emissionsvorhaben des Bundes im 1. Quartal 2010“.

Für Bund und Sondervermögen belaufen sich bis einschließlich Februar 2010 die Tilgungen auf rund 46,24 Mrd. € und die Zinszahlungen auf rund 14,06 Mrd. €.

Der Bruttokreditbedarf wurde zur Finanzierung des Bundeshaushaltes in Höhe von 61,91 Mrd. €, des Finanzmarktstabilisierungsfonds in Höhe von 1,42 Mrd. € und des Investitions- und Tilgungsfonds in Höhe von 0,92 Mrd. € eingesetzt.

Kreditaufnahme des Bundes bis Februar 2010 in Mio. €
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Umlaufende Kreditmarktmittel des Bundes per 28. Februar 2010
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Tilgungen des Bundes und seiner Sondervermögen 2010 (in Mrd. €)
KreditartJanFebMrzAprMaiJunJulAugSeptOktNovDezSumme insges.
 in Mrd. €
Anleihen 20,3-..........20,3
Bundesobligationen--..........-
Bundesschatzanweisungen--..........-
U-Schätze des Bundes11,911,9..........23,8
Bundesschatzbriefe0,20,0..........0,2
Finanzierungsschätze0,10,1..........0,2
Tagesanleihe0,10,1..........0,2
Fundierungsschuld-verschreibungen--..........-
MTN der Treuhandanstalt--..........-
Entschädigungsfonds--..........-
Schuldscheindarlehen -0,1..........0,1
Kredite zur Rekapitalisierung--..........1,4
Sonstige Schulden gesamt-0,0-0,0..........-0,0
Gesamtes Tilgungsvolumen 32,612,2..........46,2
Abweichungen in den Summen durch Runden der Zahlen.
Zinszahlungen des Bundes und seiner Sondervermögen 2010 (in Mrd. €)
KreditartJanFebMrzAprMaiJunJulAugSeptOktNovDezSumme insges.
 in Mrd. €
Gesamte Zinszahlungen und
Sondervermögen Entschädigungsfonds
13,90,1..........14,1
Abweichungen in den Summen durch Runden der Zahlen.

Die im Januar 2010 zur Finanzierung von Bund und Sondervermögen begebenen Kapital- und Geldmarktemissionen ergeben sich aus der Übersicht über die „Emissionsvorhaben des Bundes im 1. Quartal 2010“.

Für Bund und Sondervermögen belaufen sich bis einschließlich Januar 2010 die Tilgungen auf rund 32,62 Mrd. € und die Zinszahlungen auf rund 13,93 Mrd. €.

Der Bruttokreditbedarf wurde zur Finanzierung des Bundeshaushaltes in Höhe von 38,43 Mrd. € und des Investitions- und Tilgungsfonds in Höhe von 0,47 Mrd. € eingesetzt.

Emissionsvorhaben des Bundes im 1. Quartal 2010
Kapitalmarktinstrumente
EmissionArt der BegebungTenderterminLaufzeitVolumen1
Bundesanleihe
ISIN DE0001135390
WKN 113539
Aufstockung6. Januar 201010 Jahre
fällig 4. Jnauar 2020
Zinslaufbeginn 13. November 2009 
erster Zinstermin 4. Januar 2011 
6 Mrd. €
Bundesobligation
ISIN DE0001141562
WKN 114156
Neuemission13. Januar 20105 Jahre
fällig 27. Februar 2015
Zinslaufbeginn 15. Januar 2010
erster Zinstermin 27. Februar 2011
6 Mrd. €
Inflationsindexierte Bundesanleihe
ISIN DE0001030526
WKN 103052
Aufstockung13. Februar 201010 Jahre
fällig 15. April 2020
Zinslaufbeginn 15. April 2009
erster Zinstermin 15. April 2010
2 Mrd. €
Bundesschatzanweisung
ISIN DE0001137289
WKN 113728
Aufstockung20. Januar 20102 Jahre
fällig 16. Dezember 2011
Zinslaufbeginn 20. November 2009
erster Zinstermin 16. Dez. 2010
7 Mrd. €
Bundesanleihe
ISIN DE0001135366
WKN 113536
Aufstockung27. Januar 201030 Jahre
fällig 4. Juli 2040
3 Mrd. €
Bundesobligation
ISIN DE0001141562
WKN 114156
Aufstockung3. Februar 20105 Jahre
fällig 27. Februar 2015
Zinslaufbeginn 15. Januar 2010
erster Zinstermin 27. Februar 2011
6 Mrd. €
Bundesanleihe
ISIN DE0001135390
WKN 113539
Aufstockung10. Februar 201010 Jahre
fällig 4. Januar 2020
Zinslaufbeginn 13. November 2009
erster Zinstermin 4. Januar 2011
5 Mrd. €
Bundesschatzanweisung
ISIN DE0001137297
WKN 113729
Neuemission17. Februar 20102 Jahre
fällig 16. März 2012
Zinslaufbeginn 19. Februar 2010
erster Zinstermin 16. März 2011
7 Mrd. €
Bundesobligation
ISIN DE0001141562
WKN 114156
Aufstockung3. März 20105 Jahre
fällig 27. Februar 2015
Zinslaufbeginn 15. Januar 2010
erster Zinstermin 27. Februar 2011
ca. 5 Mrd. €
Bundesschatzanweisung
ISIN DE0001137297
WKN 113729
Aufstockung10. März 20102 Jahre
fällig 16. März 2012
Zinslaufbeginn 19. Februar 2010
erster Zinstermin 16. März 2011
ca. 6 Mrd. €
Bundesanleihe
ISIN DE0001135390
WKN 113539
Aufstockung17. März 201010 Jahre
fällig 4. Januar 2020
Zinslaufbeginn 13. November 2009
erster Zinstermin 4. Januar 2011
ca. 5 Mrd. €
1. Quartal 2010 insgesamtca. 58 Mrd. €
1 Volumen einschließlich Marktpflegequote. 
Emissionsvorhaben des Bundes im 1. Quartal 2010
Geldmarktinstrumente
EmissionArt der BegebungTenderterminLaufzeitVolumen1
Unverzinsliche Schatzanweisung
ISIN DE0001115533
WKN 111553 
Neuemission11. Januar 20106 Monate
fällig 14. Juli 2010

 

5 Mrd. €

Unverzinsliche Schatzanweisung
ISIN DE0001115541
WKN 111554
Neuemission25. Januar 201012 Monate
fällig 26. Januar 2011

 

4 Mrd. €

Unverzinsliche Schatzanweisung
ISIN DE0001115558
WKN 111555
Neuemission15. Februar 20106 Monate
fällig 11. August 2010
5 Mrd. €
Unverzinsliche Schatzanweisung
ISIN DE0001115566
WKN 111556
Neuemission22. Februar 201012 Monate
fällig 23. Februar 2011   
4 Mrd. €
Unverzinsliche Schatzanweisung
ISIN DE00011155574
WKN 111557
Neuemission15. März 20106 Monate
fällig 15. September 2010
ca. 5 Mrd. €
Unverzinsliche Schatzanweisung
ISIN DE0001115582
WKN 111558 
Neuemission29. März 201012 Monate
fällig 30. März 2011
ca. 4 Mrd. €
1. Quartal 2010 insgesamtca. 27 Mrd. €
1 Volumen einschließlich Marktpflegequote.

Seite teilen und drucken