Navigation und Service

20.08.2010

Monatsbericht

Er­geb­nis­se ei­ner Um­fra­ge zum BMF-Mo­nats­be­richt

Mit dem Monatsbericht erörtern wir regelmäßig aktuelle Themen und Zahlen aus den Aufgabenbereichen des BMF. Seit der Einführung der digitalen Ausgabe ist inzwischen ein gutes Jahr vergangen, und wir wollten von Ihnen wissen, wie zufrieden Sie mit den neuen Ausgaben unseres Monatsberichts sind.

Neben der Bewertung Ihres bevorzugten Mediums (Print/Digital) hat uns interessiert, in welchem Umfang Sie den Monatsbericht lesen und welche Inhalte für Sie von besonderem Interesse sind. Um den verschiedenen Nutzerinteressen gerecht zu werden, haben wir von März bis April 2010 die primäre Online-Umfrage auf der Website des BMF durchgeführt und ergänzend dazu auch einen Fragebogen für die Empfänger der Printversion versendet.

Insgesamt haben 477 Leserinnen und Leser an den Umfragen teilgenommen, wobei der männliche Anteil stark überwog. Die Online-Leser bestanden nur zu 25 % aus Frauen, bei den Print-Lesern waren es sogar nur 6 %. Die Online-Befragten sind im Schnitt 47 Jahre alt und damit jünger als die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Print-Umfrage, die im Schnitt 56 Jahre alt sind.

Zwei Drittel der Teilnehmer haben das Angebot anhand unterschiedlicher Kriterien mit „gut“ oder sogar „sehr gut“ bewertet und zeigen sich mit der digitalen sowie der gedruckten Ausgabe des Monatsberichts zufrieden.

Vor allem in der Detailbewertung der Leser schneidet die Online-Version des Monatsberichts digital sehr gut ab:

Abbildung01

Über 90 % der Online-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer gaben an, bevorzugt die Inhalte „Analysen und Berichte“ sowie „Statistiken und Dokumentationen“ zu lesen. Die Inhalte von „Übersichten und Termine“ sowie das „Editorial“ werden ebenfalls regelmäßig genutzt.

Abbildung02

Die Nutzer des digitalen Monatsberichts schätzen vor allem die gute Wiederverwendbarkeit und Durchsuchbarkeit und nutzen die digitale Version bevorzugt dazu, gezielt Informationen nachzuschlagen oder in älteren Ausgaben zu recherchieren. Neben den Recherche-Möglichkeiten wurden von den befragten Lesern der digitalen Ausgabe weitere Service-Elemente wie die Suchmöglichkeiten oder der PDF-Download positiv bewertet.

Viele Teilnehmer haben über die Kommentarfelder die Möglichkeit genutzt, persönliche Hinweise und Vorschläge mitzuteilen. Wir freuen uns sehr über die hilfreichen und interessanten Rückmeldungen und werden versuchen, diese bei der zukünftigen Erstellung des Monatsberichts zu berücksichtigen.

Durch Ihre positiven Rückmeldungen fühlen wir uns auf dem neu eingeschlagenen Weg bestätigt und wollen diesen zukünftig weiter beschreiten. Das Online-Angebot soll stetig weiterentwickelt werden.

Herzlichen Dank für Ihre rege Beteiligung und die zahlreichen Rücksendungen!