Navigation und Service

21.10.2010

Ana­ly­sen und Be­rich­te

Der Bereich ‚Analysen und Berichte’ beinhaltet Artikel zu aktuellen Themen aus den vielfältigen Aufgabengebieten des BMF. Zum Beispiel wird im Quartalsrhytmus über die Entwicklung des Bundeshaushalts berichtet, mehrmals im Jahr werden Artikel über die finanz- und wirtschaftspolitischen Entwicklungen in wichtigen Volkswirtschaften sowie ausgewählten Schwellenländern veröffentlicht. Auch Artikel zur Steuerpolitik, zu den Aufgaben des Zolls sowie für das BMF relevante Themen der Europapolitik und der internationalen Entwicklung finden sich hier je nach Aktualität und Bedeutung wieder.

  1. Trag­fä­hig­keit der öf­fent­li­chen Fi­nan­zen: ak­tua­li­sier­te Mo­dell­rech­nun­gen

    Neben der aktuellen finanzpolitischen Entwicklung analysiert das BMF in seinen regelmäßigen Berichten zur Tragfähigkeit der Staatsfinanzen seit Jahren langfristige Risiken für die öffentlichen Haushalte. Wie die neuen Berechnungen zeigen, hat sich Deutschland aufgrund der Folgen der globalen Wirtschafts- und Finanzkrise ein Stück vom Ziel langfristig tragfähiger öffentlicher Finanzen entfernt.

  2. Er­geb­nis­se der Steu­er­fahn­dung im Jahr 2009

    Nicht jeder Steuerpflichtige kommt seinen steuerlichen Pflichten nach, auf seine Einkünfte die darauf festgesetzten Steuern zu zahlen. Im Falle der Steuerhinterziehung und anderer Steuerstraftaten wird die Steuerfahndung tätig. Der Bericht erläutert die Ergebnisse der Steuerfahndung der Länder für das Jahr 2009.

  3. Wirt­schafts- und Fi­nanz­la­ge in aus­ge­wähl­ten Schwel­len­län­dern

    Nach Einschätzung des IWF wird die weltwirtschaftliche Erholung anhalten, der Aufschwung sei aber noch fragil. Im 1. Halbjahr 2010 lag das globale Wachstum bei 5 %, für das Gesamtjahr erwartet der IWF ein Wachstum von 4,8 %. Die Erholung verlaufe aber unterschiedlich zwischen den Industrie- und Schwellenländern. Die weitere Entwicklung der Industrieländer werde verhalten ausfallen mit einem Wachstum von bis zu 2,7 %. Die Schwellen- und Entwicklungsländer könnten ein Wachstum von 7,1 % erreichen, insbesondere in Asien sei die Erholung deutlich. Allerdings sei nach wie vor die Abhängigkeit von der Nachfrageentwicklung in den Industriestaaten hoch.

  4. Jah­res­ta­gung von IWF und Welt­bank und G7-Fi­nanz­mi­nis­ter-Tref­fen in Wa­shing­ton D.C.

    Vom 8. bis 10. Oktober 2010 fand die gemeinsame Jahrestagung von Internationalem Währungsfonds  und Weltbank in Washington D.C. statt. Außerdem trafen sich am 8. Oktober die G20-Finanzminister mit den Vertretern des IMFC. Bei den Treffen standen die Entwicklung der Weltwirtschaft und der Finanzmärkte, Währungsfragen und die Reformen beim IWF mit den Schwerpunkten Quoten-, Governance- und Mandats-Reform im Mittelpunkt der Gespräche.

Seite teilen und drucken