Navigation und Service

22.10.2012

Monatsbericht

Ent­wick­lung des Bun­des­haus­halts

Mit dem am 26. September vom Kabinett beschlossenen 2. Nachtragsentwurf zum Bundeshaushalt 2012 kommt die Bundesregierung ihren Verpflichtungen im Rahmen des europäischen Wachstumspakets sowie der innerstaatlichen Umsetzung des Fiskalvertrags nach.

Der Nachtragshaushalt schafft haushaltsrechtliche Ermächtigungen zur Zahlung des deutschen Anteils an der Kapitalerhöhung der Europäischen Investitionsbank (EIB) und für die zusätzliche Beteiligung des Bundes an der Finanzierung des Kinderbetreuungsausbaus. Insgesamt sind Mehrausgaben von rund 2,2 Mrd.  erforderlich. Da nach dem bisherigen Haushaltsvollzug 2012 in gleicher Höhe bei den Zinsausgaben Minderausgaben erwartet werden, können die Mehrausgaben vollständig haushaltsneutral aufgefangen werden.

Ausgabenentwicklung

Mit 225,4 Mrd. € liegt das Ergebnis bis einschließlich September 2012 um 2,0 Mrd. € (‑ 0,9 %) unter dem des Vergleichszeitraums des Vorjahres. Die niedrigeren kumulierten Gesamtausgaben im Vergleichszeitraum resultieren hauptsächlich aus geringeren Zinsausgaben, den Ausgaben am Arbeitsmarkt und bei den Zuweisungen zum Gesundheitsfonds.

Einnahmenentwicklung

Die Einnahmen des Bundes lagen mit 199,2 Mrd. € bis einschließlich September um 6,3 Mrd. € über dem Ergebnis des entsprechenden Vorjahreszeitraums (+ 3,3 %). Die Steuereinnahmen beliefen sich auf 182,7 Mrd. €. Sie stiegen im Vorjahresvergleich um 7,8 Mrd. € (+ 4,4 %) an. Die Verwaltungseinnahmen lagen mit 16,5 Mrd. € um 8,3 % unter dem Ergebnis bis einschließlich September 2011.

Finanzierungssaldo

Die Aussagekraft der Zahlen hinsichtlich der voraussichtlichen Neuverschuldung dieses Jahres ist zum jetzigen Zeitpunkt noch mit Unwägbarkeiten behaftet. Eine belastbare Vorhersage zum weiteren Jahresverlauf lässt sich weder aus den einzelnen Positionen noch aus dem derzeitigen Finanzierungssaldo von - 26,2 Mrd. € ableiten.

Entwicklung des Bundeshaushalts

Ist 2011

Soll 20121

Ist - Entwicklung2
Januar bis September 2012

Ausgaben (Mrd. €)

296,2312,5225,4

Unterjährige Veränderung gegenüber Vorjahr in %

  -0,9

Einnahmen (Mrd. €)

278,5280,0199,2

Unterjährige Veränderung gegenüber Vorjahr in %

  3,3

Steuereinnahmen (Mrd. €)

248,1252,2182,7

Unterjährige Veränderung gegenüber Vorjahr in %

  4,4

Finanzierungssaldo (Mrd. €)

-17,7-32,5-26,2

Kassenmittel (Mrd. €)

---10,3

Bereinigung um Münzeinnahmen (Mrd. €)

-0,3-0,4-0,1

Nettokreditaufnahme/aktueller Kapitalmarktsaldo (Mrd. €)

-17,3-32,1-15,7
1 Inklusive 2. Nachtrag 2012, Stand: Kabinettbeschluss vom 26. September 2012.
2 Buchungsergebnisse.
Quelle: Bundesministerium der Finanzen.

 

Entwicklung der Bundesausgaben nach Aufgabenbereichen

 

Ist

Soll1

Ist - Entwicklung

Unterjährige Veränderung ggü. Vorjahr in %

2011

2012

Januar bis September 2011

Januar bis September 2012

in Mio. €

Anteil in %

in Mio. €

Anteil in %

in Mio. €

Allgemeine Dienste

54 407 18,465 521 21,039 15939 760+1,5

Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

5 931 2,06 292 2,03 9693 985+0,4

Verteidigung

31 710 10,731 734 10,222 88423 908+4,5

Politische Führung, zentrale Verwaltung

6 369 2,25 798 1,94 7984 159 -13,3

Finanzverwaltung

3 754 1,34 326 1,42 7162 863+5,4

Bildung, Wissenschaft, Forschung, Kulturelle Angelegenheiten

16 086 5,417 994 5,810 78911 761+9,0

BAföG

1 584 0,51 763 0,61 2251 215 -0,8

Forschung und Entwicklung

9 361 3,210 083 3,25 6926 037+6,1

Soziale Sicherung, Soziale Kriegsfolgeaufgaben, Wiedergutmachungen

155 255 52,4155 460 49,7121 688119 482 -1,8

Sozialversicherung

77 976 26,378 711 25,263 57764 414+1,3

Darlehen/Zuschuss an die Bundesagentur für Arbeit

8 046 2,77 238 2,35 4813 576 -34,8

Grundsicherung für Arbeitssuchende

33 035 11,232 735 10,524 73923 637 -4,5

darunter: Arbeitslosengeld II

19 384 6,519 370 6,214 80814 564 -1,6

Arbeitslosengeld II, Leistungen des Bundes  für Unterkunft und Heizung

4 855 1,64 900 1,63 6793 636 -1,2

Wohngeld

 745 0,3 650 0,2 592 449 -24,2

Erziehungsgeld/Elterngeld

4 712 1,64 904 1,63 6263 699+2,0

Kriegsopferversorgung und -fürsorge

1 684 0,61 613 0,51 3631 214 -10,9

Gesundheit, Umwelt, Sport, Erholung

1 335 0,51 548 0,5 854 948+11,0

Wohnungswesen, Raumordnung und kommunale Gemeinschaftsdienste

2 033 0,72 066 0,71 2761 338+4,9

Wohnungswesen

1 366 0,51 387 0,41 0581 086+2,6

Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie Energie- und Wasserwirtschaft, Gewerbe, Dienstleistungen

5 656 1,95 672 1,83 8543 231 -16,2

Regionale Förderungsmaßnahmen

 937 0,3 635 0,2 493 328 -33,5

Kohlenbergbau

1 349 0,51 200 0,41 3371 182 -11,6

Gewährleistungen

 797 0,31 500 0,5 582 462 -20,6

Verkehrs- und Nachrichtenwesen

11 645 3,912 384 4,07 4497 495+0,6

Straßen (ohne GVFG)

6 115 2,16 126 2,03 6063 465 -3,9

Wirtschaftsunternehmen, Allgemeines Grund- und Kapitalvermögen

15 986 5,416 407 5,311 89812 378+4,0

Bundeseisenbahnvermögen

5 020 1,75 239 1,73 5983 724+3,5

Eisenbahnen des Bundes/Deutsche Bahn AG

4 037 1,44 016 1,32 7122 768+2,1

Allgemeine Finanzwirtschaft

33 825 11,435 448 11,330 46029 022 -4,7

Zinsausgaben

32 800 11,131 809 10,229 82828 351 -5,0

Ausgaben zusammen

296 228 100,0312 500 100,0227 425225 415 -0,9
1 Inklusive 2. Nachtrag 2012, Stand: Kabinettbeschluss vom 26. September 2012.
Quelle: Bundesministerium der Finanzen.
Die Ausgaben des Bundes nach ökonomischen Arten

 

Ist

Soll1

Ist - Entwicklung

Unterjährige Veränderung ggü. Vorjahr
in %

2011

2012

Januar bis September 2011

Januar bis September 2012

in Mio. €

Anteil in %

in Mio. €

Anteil in %

in Mio. €

Konsumtive Ausgaben

270 85091,4274 89588,0211 617210 326 -0,6

Personalausgaben

27 8569,428 4979,121 58721 638+0,2

Aktivbezüge

20 7027,021 3496,815 87615 714 -1,0

Versorgung

7 1542,47 1472,35 7125 924+3,7

Laufender Sachaufwand

21 9467,423 8287,614 29315 222+6,5

Sächliche Verwaltungsaufgaben

1 5450,51 2830,41 031 872 -15,4

Militärische Beschaffungen

10 1373,410 6733,46 3946 276 -1,8

Sonstiger laufender Sachaufwand

10 2643,511 8713,86 8688 074+17,6

Zinsausgaben

32 80011,131 80910,229 82828 351 -5,0

Laufende Zuweisungen und Zuschüsse

187 55463,3190 29560,9145 588144 778 -0,6

an Verwaltungen

15 9305,417 6005,611 92812 800+7,3

an andere Bereiche

171 62457,9172 69655,3133 755132 037 -1,3

darunter:

       

Unternehmen

23 8828,125 1068,017 70117 883+1,0

Renten, Unterstützungen u. a.

26 7189,026 9318,620 55220 261 -1,4

Sozialversicherungen

115 39839,0113 67836,491 62789 155 -2,7

Sonstige Vermögensübertragungen

 6950,2 4670,1 321 336+4,7

Investive Ausgaben

25 3788,637 84712,115 80815 090 -4,5

Finanzierungshilfen

18 2026,129 8519,611 57010 574 -8,6

Zuweisungen und Zuschüsse

14 5894,915 3154,99 1809 114 -0,7

Darlehensgewährungen, Gewährleistungen

2 8251,04 2311,41 6821 460 -13,2

Erwerb von Beteiligungen, Kapitaleinlagen

 7880,310 3043,3 708 0-100,0

Sachinvestitionen

7 1752,47 9972,64 2384 515+6,5

Baumaßnahmen

5 8142,06 5192,13 6303 855+6,2

Erwerb von beweglichen Sachen

 8690,3 8990,3 472 514+8,9

Grunderwerb

 4920,2 5780,2 136 147+8,1

Globalansätze

 00,0- 243-0,1 0 0 

Ausgaben insgesamt

296 228100,0312 500100,0227 425225 415 -0,9
1 Inklusive 2. Nachtrag 2012, Stand: Kabinettbeschluss vom 26. September 2012.
Quelle: Bundesministerium der Finanzen.
Entwicklung der Einnahmen des Bundes

Ist

Soll1

Ist - Entwicklung

Unterjährige Veränderung ggü. Vorjahr
in %

2011

2012

Januar bis September 2011

Januar bis September 2012

in Mio. €

Anteil in %

in Mio. €

Anteil in %

in Mio. €

I. Steuern

248 06689,1252 22390,1174 895182 671+4,4

Bundesanteile an Gemeinschaftsteuern:

196 90870,7204 54673,0142 466150 685+5,8

Einkommen- und Körperschaftsteuer
(einschl. Abgeltungsteuer auf Zins- und Veräußerungserträge)

93 48833,698 88735,366 33673 375+10,6

davon:

       

Lohnsteuer

59 47521,462 66622,440 88743 624+6,7

veranlagte Einkommensteuer

13 5994,914 7175,39 87411 622+17,7

nicht veranlagte Steuer vom Ertrag

9 0683,38 8253,27 8528 713+11,0

Abgeltungsteuer auf Zins- und Veräußerungserträge

3 5291,33 5291,32 8582 917+2,1

Körperschaftsteuer

7 8172,89 1503,34 8646 499+33,6

Steuern vom Umsatz

101 89936,6104 08037,275 28976 466+1,6

Gewerbesteuerumlage

1 5200,51 5790,6 841 844+0,4

Energiesteuer

40 03614,439 95014,324 51724 127 -1,6

Tabaksteuer

14 4145,214 2005,19 6119 465 -1,5

Solidaritätszuschlag

12 7814,613 3004,79 40110 135+7,8

Versicherungsteuer

10 7553,911 0003,99 0329 353+3,6

Stromsteuer

7 2472,66 9202,55 5085 247 -4,7

Kraftfahrzeugsteuer

8 4223,08 4003,06 5706 590+0,3

Kernbrennstoffsteuer

 9220,31 4700,5 8751 425+62,9

Branntweinabgaben

2 1510,82 1210,81 5981 574 -1,5

Kaffeesteuer

1 0280,41 0400,4 759 769+1,3

Luftverkehrsteuer

 9050,3 9600,3 622 671+7,9

Ergänzungszuweisungen an Länder

-12 110-4,3-11 283-4,0-9 240-8 495 -8,1

BNE-Eigenmittel der EU

-18 003-6,5-22 760-8,1-13 850-15 586+12,5

Mehrwertsteuer-Eigenmittel der EU

-1 890-0,7-2 030-0,7-1 351-1 593+17,9

Zuweisungen an Länder für ÖPNV

-6 980-2,5-7 085-2,5-5 235-5 313+1,5

Zuweisung an die Länder für Kfz-Steuer und Lkw-Maut

-8 992-3,2-8 992-3,2-6 744-6 744+0,0

II. Sonstige Einnahmen

30 45510,927 8149,918 01216 517 -8,3

Einnahmen aus wirtschaftlicher Tätigkeit

4 9711,84 2441,53 6693 096 -15,6

Zinseinnahmen

 4830,2 3190,1 386 219 -43,3

Darlehensrückflüsse, Beteiligungen, Privatisierungserlöse

5 2671,96 7132,43 1472 349 -25,4

Einnahmen zusammen

278 520100,0280 037100,0192 906199 188+3,3
1 Inklusive 2. Nachtrag 2012, Stand: Kabinettbeschluss vom 26. September 2012.
Quelle: Bundesministerium der Finanzen.

 

Seite teilen und drucken