Navigation und Service

07.05.2018

Briefmarken und Sammlermünzen

50-Eu­ro-Gold­mün­ze „Kon­tra­bass“ aus der neu­en Se­rie „Mu­sik­in­stru­men­te“

  • Nummer 13
50 Euro Goldmünze: Kontrabass
Quelle:  BVA

Die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister der Finanzen, Bettina Hagedorn, stellt am 8. Mai 2018 um 18:00 Uhr im Musikinstrumenten-Museum des Staatlichen Instituts für Musikforschung, Tiergartenstraße 1 in 10785 Berlin (Eingang Ben-Gurion-Straße) die 50-Euro-Goldmünze „Kontrabass“ vor. Die Münze bildet den Auftakt einer neuen fünfteiligen Münz-Serie zum Thema „Musikinstrumente“ zur Würdigung des deutschen Musikinstrumentenbaus, der seit dem Mittelalter eine herausragende Stellung in Europa einnimmt.

Der Entwurf der Münze stammt von dem Künstler Erich Ott aus München.

Die Bildseite zeigt den Kontrabass als wichtiges Orchesterinstrument, das repräsentativ in das Münzrund gesetzt ist.

Die Wertseite zeigt einen Adler, den Schriftzug „BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND“, Wertziffer und Wertbezeichnung, die Jahreszahl 2018, die zwölf Europasterne sowie das Münzzeichen der jeweiligen Prägestätte.

Der Münzrand wird geriffelt ausgeführt. Die Münze besteht aus Feingold und wird in Stempelglanzqualität geprägt. Sie kann bis zum 15. Mai 2018 bei der Offiziellen Verkaufsstelle für Sammlermünzen der Bundesrepublik Deutschland (www.deutsche-sammlermuenzen.de) bestellt werden.