Navigation und Service

26.03.2019

Briefmarken und Sammlermünzen

Son­der­brief­mar­ke „100 Jah­re Uni­ver­si­tät Ham­burg“

  • Nummer 10
100 Jahre Universität Hamburg

Das Bundesministerium der Finanzen hat am 1. März 2019 ein Sonderpostwertzeichen „100 Jahre Universität Hamburg“ herausgegeben.

Wolfgang Schmidt, Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen, stellt die Briefmarke am kommenden Donnerstag in Hamburg vor. Die Präsentation findet am 28. März 2019 um 18.00 Uhr im Rathaus Hamburg, Großer Festsaal, Rathausmarkt 1, 20095 Hamburg statt.

„Die Universität Hamburg ist ein Kind des demokratischen Aufbruchs in Deutschland nach dem Kaiserreich: Ihre Gründung erfolgte auf Beschluss der ersten demokratisch gewählten Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg am 28. März 1919. Heute ist die Universität Hamburg die größte Forschungs- und Ausbildungseinrichtung Norddeutschlands und mit rund 43.000 Studierenden eine der größten Universitäten der Bundesrepublik. Die Universität Hamburg ist ein Zentrum der internationalen Spitzenforschung. Sie bietet in ihren acht Fakultäten ein breites Fächerspektrum mit zahlreichen interdisziplinären Schwerpunkten und verfügt über ein weitreichendes Kooperationsnetzwerk mit Spitzenuniversitäten weltweit. Die Universität Hamburg arbeitet unter dem Leitbild ‚Cooperating and Innovating for a Sustainable Future‘. Das historische Hauptgebäude wurde von dem Hamburger Kaufmann Edmund Siemers als Vorlesungsgebäude gestiftet. Über dem Eingang trägt es das noch heute aktuelle Motto: ‚Der Forschung. Der Lehre. Der Bildung‘.“

(Text: Universität Hamburg)

Die Sonderbriefmarke wurde von Professor Christopher Jung aus Berlin gestaltet; sie hat einen Wert von 260 Cent und ist seit dem 1. März 2019 in den Verkaufsstellen der Deutschen Post AG erhältlich.