Navigation

zur Suche

Sie sind hier:

13.05.2022

Briefmarken und Sammlermünzen

Sonderpostwertzeichen „50 Jahre Weltumweltkonferenz von Stockholm“

  • Nummer 9
Sonderpostwertzeichen „50 Jahre Weltumweltkonferenz von Stockholm“ Bild vergrößern
Quelle:  Foto © picture alliance / dpa ǀ Pressensbild

Das Bundesministerium der Finanzen gibt im Juni 2022 ein Sonderpostwertzeichen „50 Jahre Weltumweltkonferenz von Stockholm“ heraus.

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Dr. Florian Toncar, stellt das Sonderpostwertzeichen in Berlin vor. Die Präsentation findet am 17. Mai 2022 um 13 Uhr im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz, Stresemannstraße 128-130 (Zugang über Nordhof), 10117 Berlin statt.

„2022 steht der 50. Jahrestag der ersten großen Umweltkonferenz der Vereinten Nationen (VN) – ‚Konferenz der Vereinten Nationen über die Umwelt des Menschen‘ an, die im Juni 1972 in Stockholm stattfand.

Die teilnehmenden 113 Staaten verabschiedeten bei dieser Weltumweltkonferenz eine Deklaration mit 26 Prinzipien zur Umweltpolitik und einen umfassenden Aktionsplan mit Handlungsempfehlungen. Die Staaten bekannten sich insbesondere zur grenzüberschreitenden Umweltzusammenarbeit.

Auf Basis der Ergebnisse der Stockholmer Konferenz wurde im gleichen Jahr durch die VN-Vollversammlung das VN-Umweltprogramm (UN Environment Programme, UNEP) gegründet. UNEP ist die einzige, ausschließlich mit Umwelt befasste Einrichtung der VN. Gemäß seinem Mandat hat UNEP die führende Rolle im globalen Umweltschutz ("the leading global environmental authority"), koordiniert die Umweltaktivitäten der VN, erstellt umfassende Berichte zum weltweiten Status der Umwelt, entwickelt politische und rechtliche Instrumente für den internationalen Umweltschutz und bietet Beratungsleistungen für interessierte Länder. UNEP wurde von 1998 bis 2016 von aus Deutschland stammenden Exekutivdirektoren geleitet, zunächst vom früheren Bundesumweltminister Klaus Töpfer, ab 2006 dann von Achim Steiner, dem jetzigen Leiter des VN-Entwicklungsprogramms. Zurzeit ist Inger Andersen (Dänemark) UNEP-Exekutivdirektorin. Zentrales Entscheidungsgremium von UNEP ist seit 2013 die VN-Umweltversammlung (United Nations Environment Assembly, UNEA) mit universeller Mitgliedschaft.

Anlässlich des 50. Jahrestags der Weltumweltkonferenz wird im Juni 2022 eine von der VN-Vollversammlung einberufene hochrangige Konferenz in Stockholm namens ‚Stockholm+50: a healthy planet for the prosperity of all – our responsibility, our opportunity‘ stattfinden, die von Schweden und Kenia, dem Sitzstaat von UNEP, geleitet werden wird.“

(Text: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz)

Die Sonderbriefmarke und Ersttagsstempel wurden von Kym Erdmann aus Kiel gestaltet; Foto © picture alliance / dpa ǀ Pressensbild. Die Briefmarke hat einen Wert von 370 Cent und ist ab dem 2. Juni 2022 in den Verkaufsstellen der Deutschen Post AG erhältlich.