Navigation

zur Suche

Sie sind hier:

08.06.2022

Briefmarken und Sammlermünzen

100-Euro-Sammlermünze „Faust“

  • Nummer 11
100-Euro-Sammlermünze „Faust“ Bild vergrößern
Quelle:  BVA

Die Bundesregierung hat beschlossen, eine 100-Euro-Sammlermünze „Faust“ aus Gold prägen zu lassen und im Oktober 2023 herauszugeben. Die Münze bildet den Auftakt einer achtteiligen Serie „Meisterwerke der deutschen Literatur“, bei der im Zeitraum 2023 - 2030 jährlich eine Münze erscheint. Die Serie stellt dabei nicht den jeweiligen Autor in den Fokus, sondern das literarische Werk in seiner monumentalen Bedeutung für die deutsche Kultur.

Die 100-Euro-Sammlermünze „Faust“ soll - wie die bisherigen deutschen 100-Euro-Goldmünzen - aus Feingold (999,9 Tausendteile) bestehen. Ihre Masse wird 15,55 Gramm und der Durchmesser 28 mm betragen.

Der Entwurf der Münze stammt von dem Künstler Michael Otto aus Rodenbach.

Die Bildseite zeigt die Köpfe der beiden Protagonisten, die im Mittelpunkt von Goethes Drama stehen. Die janusköpfige Anordnung bringt die für das Drama konstitutive enge Verbindung zwischen beiden anschaulich zum Ausdruck. Das zentrale Motiv der Feder verbindet das Thema des literarischen Schreibens mit dem für den „Faust“ charakteristischen Teufelspakt.

Die Wertseite zeigt einen Adler, den Schriftzug „BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND“, Wertziffer und Wertbezeichnung, die Jah­reszahl 2023, die zwölf Europasterne sowie - je nach Prägestätte - das Münzzeichen „A“ (Berlin), „D“ (München), „F“ (Stuttgart), „G“ (Karlsruhe) oder „J“ (Hamburg).

Der Münzrand wird geriffelt ausgeführt.